Polizei Köln

POL-K: 130418-2-K Fahrraddiebe nach nächtlicher Verfolgung in Sülz geschnappt

Köln (ots) - Zwei polizeibekannte Straftäter (30, 47) sind in der Nacht auf Donnerstag (18. April) von Kölner Zivilbeamten im Ortsteil Sülz festgenommen worden. Unter Einsatz von Reizgas musste der Jüngere hierbei zur Aufgabe bewegt werden. Die von dem Duo kurz zuvor gestohlenen, hochwertigen Mountainbikes wurden sichergestellt.

Gegen 03.30 Uhr waren den Fahndern die beiden Verdächtigen aufgefallen, als diese "auffällig unauffällig" auf dem Gehweg der Berrenrather Straße stadtauswärts radelten. Nachdem die Männer nach links in die Gerolsteiner Straße abgebogen waren, sollten sie kontrolliert werden. Angesichts der Polizisten ließen die - nunmehr offensichtlichen - Fahrraddiebe die Velos jedoch fallen und gaben Fersengeld. Im Sprint erreichte der 47-Jährige die Berrenrather Straße - nur um dort Verstärkungskräften in die Arme zu laufen. Auf seinem kurzen Fluchtweg versuchte der Dieb vergeblich, eine von ihm mitgeführte Plastiktüte unter einem geparkten Auto "verschwinden zu lassen". Hierin fand sich diverses Aufbruchwerkzeug.

Währenddessen spurtete sein jüngerer Komplize über die Dauner Straße in Richtung Manderscheider Platz. Dort wurde er in einer abschüssigen Garageneinfahrt hinter einem Auto kauernd aufgespürt. Der Aufforderung, mit erhobenen Händen sein Versteck zu verlassen, folgte der 30-Jährige jedoch nicht. Stattdessen griff er hinter seinen Rücken. Daraufhin setzte einer der Fahnder Reizgas gegen den Verdächtigen ein, der infolgedessen festgenommen werden konnte. Nach ambulanter Behandlung in der Uniklinik wurde der Festgenommene ebenso wie sein Mittäter zum Gewahrsamsdienst im Polizeipräsidium gefahren.

Auf Tatvorwurf machten die Ertappten keine sachdienlichen Angaben. In dem nahe des Festnahmeorts zuvor geparkten Fiat des 30-Jährigen stellten die Beamten unter anderem einen Bolzenschneider und eine Säge sicher. Sein Komplize ist bereits vielfach, insbesondere mit Eigentumsdelikten, polizeilich in Erscheinung getreten.

In Strafverfahren wegen schweren Fahrraddiebstahls muss sich das Duo nun verantworten. (cg)

Rückfragen bitte an:

Polizei Köln
Pressestelle

Telefon: 0221 - 229 5555
http://www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: