Polizei Köln

POL-K: 130411-2-K 29-Jähriger brutal in Wohnung überfallen - zwei Festnahmen

Köln (ots) - Fluchtfahrzeug führt zu Tätern

Mehrere bewaffnete Männer haben am gestrigen Abend (10. April) in Köln-Mülheim einen 29-Jährigen in seiner Wohnung überfallen und ausgeraubt. Anschließend flüchteten die Täter mit einem Pkw mit Bergheimer Kennzeichen. Wenig später wurden zwei Tatverdächtige im Rhein-Erft-Kreis festgenommen und Teile der Beute sichergestellt.

Gegen 21.30 Uhr klingelte es an der Wohnungstür des Kölners in der Rüdesheimer Straße. Als der 29-Jährige öffnete, stürmten vier oder fünf unbekannte Männer herein. Mehrere der Täter schlugen und traten auf den Geschädigten ein und würgten seine Mitbewohnerin (28). Einer der Räuber drohte dabei mit einer schwarzen Pistole, während seine Komplizen einen Fernseher aus der Wohnwand rissen. Sie stießen mehrere Flaschen um und zerstörten die Glasplatte eines Couchtisches. Außerdem raubten sie Laptop, Spielkonsolen, Handys und Bargeld. Anschließend verließen die Räuber die Wohnung, wobei sie Reizgas versprühten.

Der Überfallene rannte den Flüchtigen hinterher bis auf die Straße. Dort sah er, wie die Räuber in einen dunkelblauen Opel Corsa mit Bergheimer Kennzeichen stiegen. Anschließend flüchtete der Pkw mit hoher Geschwindigkeit.

Bei der Fahndung fanden Polizeibeamte wenig später den Pkw im Rhein-Erft-Kreis vor und nahmen zwei Tatverdächtige fest. Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs und der Verdächtigen wurde Beweismaterial aufgefunden und sichergestellt.

Es ist beabsichtigt, die Männer dem Haftrichter vorzuführen. Die Ermittlungen zu den Mittätern dauern an. (lf)

Rückfragen bitte an:

Polizei Köln
Pressestelle

Telefon: 0221 - 229 5555
http://www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: