Polizei Köln

POL-K: 130410-6-K Von hinten niedergetreten und ausgeraubt - vier Festnahmen

Köln (ots) - 130410-6-K Von hinten niedergetreten und ausgeraubt - vier Festnahmen

Hochwertiges Handy und Bargeld erbeutet

Die Polizei Köln hat gestern Abend (9. April) im Stadtteil Bickendorf vier junge Männer (19, 19, 20, 23) vorläufig festgenommen. Ihnen wird vorgeworfen, kurz zuvor einen Fußgänger (20) überfallen und beraubt zu haben.

Gegen 23 Uhr ging der Geschädigte in Köln-Vogelsang von der Vitalisstraße über einen Trampelpfad in Richtung Gelbspötterweg. "Auf dem Weg hat mir jemand von hinten in die Kniekehle getreten. Ich konnte mich nicht mehr auf den Beinen halten und bin zu Boden gestürzt", erklärte der Überfallene später bei der Anzeigenaufnahme. Anschließend packte ihn der 20 Jahre alte Schwarze im Halsbereich, drohte mit Faustschlägen und forderte die Herausgabe von Wertgegenständen.

Mit einem erbeuteten Handy und dem Bargeld des Geschädigten rannten der Haupttäter und seine Komplizen in Richtung Vitalisstraße davon. Zwei Zeugen (beide 43) beobachteten, wie drei Personen aus dem Trampelpfad rannten und am Gelbspötterweg in einen Kleinwagen stiegen. Der Pkw entfernte sich in Richtung Technologiepark.

Polizisten stoppten wenig später einen verdächtigen Kia auf der Venloer Straße. Die Beamten nahmen die vier Insassen sofort vorläufig fest. Zwei 19 Jahre alte Tatverdächtige sind bereits einschlägig wegen Raubdelikten in Erscheinung getreten. Kriminalbeamte prüfen, ob die Verdächtigen auch für weitere Raubdelikte verantwortlich sind. Alle vier Festgenommenen müssen sich nun in einem Ermittlungsverfahren wegen Raubes verantworten. (he)

Rückfragen bitte an:

Polizei Köln
Pressestelle

Telefon: 0221 - 229 5555
http://www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: