Polizei Köln

POL-K: 130410-5-K Nach Ladenschluss "stoned" im Treppenhaus

Köln (ots) - Zwei Ladendetektive (29, 35) eines Kölner Einkaufszentrums im Ortsteil Kalk haben am Dienstag Abend (09. April) einen polizeibekannten Drogenkonsumenten (24) gestellt. Nach Geschäftsschluss hatte dieser sich im Treppenhaus an der Kalker Hauptstraße niedergelassen, um in aller Seelenruhe einen Joint zu rauchen.

Beim Kontrollgang war einem der Angestellten gegen 20.30 Uhr der starke Marihuana-Geruch im Treppenflur aufgefallen. Angesichts des Sicherheits-Mitarbeiters versuchte der 24-Jährige noch, 15 Tütchen mit Cannabis in einer Mülltonne zu entsorgen. Die Detektive übergaben den einschlägig hinreichend bekannten Kölner den hinzugerufenen Polizisten. Diese stellten auch die Drogen sicher. Gegenüber den Beamten räumte der 24-Jährige ein, zudem Heroin konsumiert zu haben. Er lässt sich nunmehr von einem Anwalt vertreten.

Heute wird der wohnsitzlose, mehrfach vorbestrafte und unter Bewährung stehende Drogenkonsument erneut einem Haftrichter vorgeführt.

Darüber hinaus ermittelt die Kripo Köln gegen einen ebenfalls einschlägig bekannten Dealer (31) aus Zollstock. Infolge umfangreicher Ermittlungen hatte der Anwohner einer Großwohnanlage in der Bernhard-Feilchenfeld-Straße gestern Abend überraschend "Besuch" von Beamten des Kriminalkommissariats 27 erhalten. In der Wohnung, die offensichtlich als Drogenverkaufsraum benutzt worden war, stellten die Fahnder cirka ein Kilogramm Marihuana und elf Gramm Kokain sicher. Auch der 31-Jährige wird sich nun wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz zu verantworten haben. (cg)

Rückfragen bitte an:

Polizei Köln
Pressestelle

Telefon: 0221 - 229 5555
http://www.polizei.nrw.de
Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: