Polizei Köln

POL-K: 130409-5-BN/LEV Beute aus Einbruch in Leverkusen aufgefunden - Polizei Bonn erbittet Hinweise zu weiterem Diebesgut - Fotos

POL-K: 130409-5-BN/LEV Beute aus Einbruch in Leverkusen aufgefunden - 
Polizei Bonn erbittet Hinweise zu weiterem Diebesgut - Fotos
Ring

Köln (ots) -

   - Meldung des PP Bonn- 

Ermittlungen nach Wohnungseinbruch in Bonn-Friesdorf dauern an - Festgenommener weiterhin in Haft - Polizei stellte gesuchten Jade-Schmuckanhänger sicher - Ermittler bitten um Hinweise zu weiteren aufgefundenen Wertsachen

Nach einem Wohnungseinbruch in Bonn-Friesdorf im März dauern die Ermittlungen der Bonner Polizei an. Die Ermittler stellten zwischenzeitlich einen "Buddha"-Schmuckanhänger sicher, der bei dem Einbruch gestohlen wurde und nach dem die Polizei in Bonn, Köln, Leverkusen und Bocholt mit einem Foto gefahndet hatte. Zudem prüfen die Ermittler zu weiteren, sichergestellten Schmuckstücken und Münzen, ob diese aus Straftaten in Bonn oder Leverkusen stammen.

Wie bereits berichtet (Pressemeldung vom 18.03.2013), fasste die Bonner Polizei nach einem Wohnungseinbruch am 06. März in Bonn-Friesdorf vier Tatverdächtige aus Leverkusen. Die 15 bis 21 Jahre alten Männer, darunter ein 19-Jähriger, der seitdem in Untersuchungshaft ist, erwartet ein Strafverfahren. Einem 36 Jahre alten Goldankäufer aus Leverkusen werfen die Ermittler nach dem derzeitigen Sachstand vor, von den Tatverdächtigen mehrere der in Bonn-Friesdorf gestohlenen Schmuckstücke erworben zu haben. Bei Durchsuchungsmaßnahmen konnten die Beamten einen Teil der Beute sicherstellen.

Nach einem wertvollen Jade-Kettenanhänger in Form einer "Buddha"-Figur, der bei dem Wohnungseinbruch erbeutet und bei den Verdächtigen nicht aufgefunden werden konnte, fahndeten die Ermittler mit einem Foto und baten dabei auch um Hinweise aus der Bevölkerung.

(siehe hierzu unsere Pressemeldung vom 18.03.2013)

Zwischenzeitlich fand ein Passant in der Nähe eines Forellenteiches in Leverkusen einen Müllsack mit Schmuckschatullen auf und gab diesen bei der Polizei ab. Unter den darin enthaltenen Gegenständen, die überwiegend dem Wohnungseinbruch in Friesdorf zuzurechnen sind, befand sich auch der gesuchte "Buddha"-Kettenanhänger. Die Ermittler händigten ihn der Geschädigten aus.

Zu mehreren Schmuckstücken und Münzen, die im März bei dem 36 Jahre alten Goldankäufer aus Leverkusen sichergestellt worden waren, dauern die Überprüfungen der Bonner Polizei noch an. Die Ermittler gehen nach dem derzeitigen Sachstand davon aus, dass diese Wertsachen aus Einbrüchen oder Diebstählen in Bonn oder Leverkusen stammen könnten. Die teils sehr markanten Schmuckstücke konnten -trotz intensiver und in enger Abstimmung mit der Polizei in Köln geführten Recherchen- noch keiner konkreten Straftat zugeordnet werden.

Unter den Wertsachen befinden sich zwei Ringe mit den Gravuren "B+J 16.7.81" und "M.B.14.8.54" und eine Anstecknadel mit der Prägung "200.000 km Setra".

Mit Fotos der markantesten Wertgegenstände fragen die Ermittler:

   -	Wem gehören diese Schmuckstücke und Münzen? 
   -	Wer kann Angaben machen, wo diese Schmuckstücke und Münzen 
möglicherweise entwendet wurden? 

Hinweise bitte an die Ermittler des Kriminalkommissariates 34 unter der Rufnummer 0228/15-0.

Bei dieser Meldung befinden sich einige ausgewählte Fotos der sichergestellten Schmuckstücke und Münzen. Die weiteren Fotos werden auf der Homepage der Bonner Polizei unter www.polizei.nrw.de/bonn eingestellt. (mö)

Rückfragen bitte an:

Polizei Köln
Pressestelle

Telefon: 0221 - 229 5555
http://www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
4 Dateien

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: