Polizei Köln

POL-K: 130407-2-LEV Raubüberfall auf Spielhalle in Leverkusen-Küppersteg

Köln (ots) - Angestellte mit Stichwaffe bedroht

Unter Vorhalt einer Stichwaffe haben zwei bislang unbekannte Täter in der Nacht von Freitag auf Samstag (5./6. April) eine Spielhalle in Leverkusen-Küppersteg überfallen.

Gegen 0.30 Uhr klingelte es an der verschlossenen Tür der Spielothek in der Hardenbergstraße. Als eine Angestellte (54) öffnete, betrat ein unbekannter Mann die Räumlichkeiten. Unter Vorhalt einer Stichwaffe forderte er unverzüglich von der 54-Jährigen die Herausgabe des Kassenschlüssels.

Als zwei Gäste (30, 32) die Lokalität betraten, zog sich der zunächst unmaskierte Räuber einen schwarzen Schal vor das Gesicht. Dann ließ er von der Geschädigten ab und bedrohte auch die beiden Männer. Anschließend begab er sich zum Thekenbereich und erbeutete Bargeld aus der Kasse. Zeitgleich betrat ein weiterer, maskierter Täter die Örtlichkeit und hielt dem Haupttäter den Rücken frei. Nach der Tat verließ das Täterduo mit der Beute die Spielhalle und flüchtete in Richtung Mühlenweg.

Bei dem Haupttäter handelt es sich um einen 20 bis 25 Jahre alten Südländer. Er ist etwa 1,75 Meter groß und hat ein gepflegtes Gesicht. Zum Tatzeitpunkt trug er eine blaue Jeans, einen dunkelgrauen Strickpullover, eine schwarze Kopfbedeckung und schwarze Handschuhe. Sein Komplize ist etwa 1,80 Meter groß, hat eine schlanke Statur und war dunkel gekleidet.

Sachdienliche Hinweise zu den Flüchtigen nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per E-Mail unter info@polizei-koeln.de entgegen. (lf)

Rückfragen bitte an:

Polizei Köln
Pressestelle

Telefon: 0221 - 229 5555
http://www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: