Polizei Köln

POL-K: 130325-1-K Endstation Sackgasse

Köln (ots) - Am Sonntagnachmittag (24. März) hat ein 18-Jähriger versucht, der Polizei in einem Ford Fiesta zu entkommen. In einer Sackgasse in Köln-Kalk fuhr er sich zwischen einer Hauswand und dem Streifenwagen fest - Festnahme! Der Streifenwagen musste abgeschleppt werden. Gründe für den Fluchtversuch gab es gleich mehrere - der junge Mann war ohne Fahrerlaubnis unterwegs, stand unter Drogeneinfluss und hatte an dem nicht versicherten Schrottfahrzeug gestohlene Kennzeichen aus Bergisch Gladbach angebracht. Durch den missglückten Fluchtversuch erweitert sich die Liste seiner Straftaten um eine Gefährdung des Straßenverkehrs.

Gegen 14 Uhr fiel der blaue Fiesta einer Streife auf, weil der Fahrer an der Kreuzung Olpener Straße/Oranienstraße/Germaniastraße "bei Grün" vor der Ampel wartete. Als der Fahrer des Wagens bei der nächsten Grünphase anfuhr und dabei den Gegenverkehr beim Abbiegen behinderte, entschieden die Beamten, den Fahrer zu kontrollieren. Auf der Kalker Hauptstraße schalteten sie das Blaulicht an und forderten den "Fahrer des blauen Fiesta" über Lautsprecher auf, stehen zu bleiben. Der 18-Jährige beschleunigte und bog "bei Rot" in die Wippermannstraße ab - Endstation Sackgasse! Der junge Mann wollte sich noch an den Polizisten vorbeiquetschen, blieb aber zwischen einer Hauswand und dem Streifenwagen stecken. (de)

Rückfragen bitte an:

Polizei Köln
Pressestelle

Telefon: 0221 - 229 5555
http://www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: