Polizei Köln

POL-K: 130312-5-LEV Autofahrer verursacht Unfall in Leverkusen und flüchtet

Köln (ots) - Heute (12. März) gegen 11 Uhr hat ein bislang noch Unbekannter einen folgenschweren Verkehrsunfall verursacht. Kurz nach der Kollision flüchtete der Mann. Derzeit fahndet die Polizei mit Hochdruck nach dem Flüchtigen.

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen war der Unbekannte mit einem vermutlich gestohlenen Daimler auf dem Mühlenweg in Richtung Bürrig unterwegs. Hinter der Autobahnbrücke überholte der Flüchtige ein vor ihm fahrendes Auto. Beim Einscheren übersieht er aus ungeklärten Gründen einen davor befindlichen VW sowie einen entgegenkommenden Opel. Es kommt zur Kollision aller drei Fahrzeuge. Durch den Aufprall wurde der Opel durch einen Vorgarten gegen eine Hauswand geschleudert. Die Fahrerin (70) wurde in ihrem Auto eingesperrt. Sie musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Die 70-Jährige sowie ihr Beifahrer (72) wurden mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Der bislang unbekannte Fahrer ließ den beschädigten Daimler an der Unfallstelle stehen und flüchtete zu Fuß in Richtung Bürrig. Derzeit fahndet die Polizei mit Hochdruck nach ihm. Er wird wie folgt beschrieben: Mitte 20 Jahre alt, hagere Statur, circa 175 cm groß, vermutlich Südländer.

Bisherige Ermittlungen haben ergeben, dass der Daimler womöglich bei einem Einbruch im Stadtteil Rheindorf heute früh gestohlen wurde. Zeugen, die Hinweise auf den Fahrer geben können, werden gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat 2 der Polizei Köln (Telefon: 0221/229-0) in Verbindung zu setzen. (af)

Rückfragen bitte an:

Polizei Köln
Pressestelle

Telefon: 0221 - 229 5555
http://www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: