Polizei Köln

POL-K: 130311-1-K Aufmerksame Nachbarschaft führte zur Festnahme von einem Einbrecher

Köln (ots) - Durch die gestrige (10. März) Festnahme eines Einbrechers (42) haben zwei Anwohner (65, 72) in Köln-Kalk gezeigt, wie wertvoll aufmerksame Nachbarschaft bei der Verhütung und Verfolgung von Straftaten ist. Die Zeugen sahen hin, handelten sofort und alarmierten unverzüglich die Polizei.

Gegen 13.30 Uhr betrat ein Anwohner das Mehrfamilienhaus an der Kalker Hauptstraße. Zeitgleich ging ein unbekannter Mann in die oberen Etagen des Gebäudes. Nach kurzer Zeit wechselte er vom Ober- in das Kellergeschoss und verließ anschließend wieder das Haus. Da dem 72-Jährigen das Verhalten des Fremden komisch vorkam, beobachtete und verfolgte er ihn. Dabei sah der Zeuge, wie der Unbekannte jetzt das Nachbarhaus betrat. Hier kontaktierte der 72-Jährige zunächst einen Bekannten. Nachdem er seinem Freund die verdächtigen Beobachtungen mitgeteilt hatte, begaben sie sich gemeinsam in dem Gebäude auf die Suche nach dem Verdächtigen.

Im Keller angekommen, entdeckten sie, dass der Verdächtige eine Tür aufgebrochen hatte und sich noch in dem Raum befand. Um seine Flucht zu verhindern verschlossen sie die Hauseingangstür und alarmierten über den Notruf 110 die Einsatzleitstelle der Polizei. Dennoch gelang dem Einbrecher zunächst durch ein Kellerfenster die Flucht auf das Grundstück eines Kindergartens. Hier klickten die Handschellen. Eine alarmierte Streifenwagenbesatzung nahm den 42-Jährigen fest.

Der einschlägig wegen Eigentumsdelikten in Erscheinung getretene Wohnsitzlose wird heute dem Haftrichter vorgeführt. Das Kriminalkommissariat 56 hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. (fr)

Rückfragen bitte an:

Polizei Köln
Pressestelle

Telefon: 0221 - 229 5555
http://www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: