Polizei Köln

POL-K: 130307-3-K Flüchtender Tankbetrüger fährt jungen Mann um

Köln (ots) - Ein rücksichtsloser Tankbetrüger hat am Mittwoch (6. März) mit seinem Ford in Köln-Lindenthal den Sohn (20) einer Tankstellenangestellten beinahe umgefahren und ist anschließend geflüchtet.

"Ich wollte meine Mutter von der Arbeit abholen", sagte der 20-Jährige später den Polizeibeamten. "Als ich gegen 18.30 Uhr zur Tankstelle kam, lief sie gerade aus dem Verkaufsraum zu einem Ford, der von der Tanksäule wegfuhr. Ich bin sofort auf den Lindenthalgürtel gerannt, um das Auto anzuhalten."

Der Fahrer des Pkw fuhr jedoch einfach weiter. "Er ist ganz dicht an mir vorbei gefahren. Ich konnte gerade noch zur Seite springen, bin dabei aber gestürzt", fügte der junge Mann hinzu. Das Ergebnis: Prellungen am Fuß und eine Schürfwunde am Ellenbogen.

Das Fahrzeug flüchtete über den Lindenthalgürtel in Richtung Sülz. Es handelt sich um einen grünen oder blauen Ford Mondeo. Die Auswertung der Überwachungskamera dauert noch an.

Der Fahrer ist zwischen 20 und 30 Jahre alt, hat eine schlanke Statur und trug zur Tatzeit einen schwarzen Kapuzenpullover.

Die Polizei Köln sucht Zeugen, die Angaben zu dem flüchtigen Fahrzeug und dessen Fahrer machen können. Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat 22 unter der Rufnummer 0221/229-0 entgegen. (jb)

Rückfragen bitte an:

Polizei Köln
Pressestelle

Telefon: 0221 - 229 5555
http://www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: