Polizei Köln

POL-K: 130303-2-K Zu viele Unfälle: Stadt und Polizei zeigen Falschparkern in Köln-Ehrenfeld die "gelbe Karte"

Köln (ots) - Verkehrssicherheit im Stadtteil soll erhöht werden

Die Unfallstatistik weist für Ehrenfeld keine positive Bilanz auf. Mit einer gemeinsamen Aktion wollen Stadt Köln und Polizei Köln nun die Verkehrssicherheit im Kölner Stadtteil Ehrenfeld erhöhen. Dabei werden Handzettel an die Anwohner verteilt und Falschparkern die "Gelbe Karte" gezeigt.

Allein im Verlauf der Venloer Straße kamen im Jahr 2012 im Straßenverkehr drei Menschen ums Leben. Darüber hinaus wurden 15 Personen schwer- und 140 leichtverletzt. Der Anteil der Radfahrer lag dabei bei den Schwerverletzten bei 50 Prozent, bei den Leichtverletzten bei über 30 Prozent.

Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit und Senkung des Unfallrisikos starten der Bezirksbürgermeister von Ehrenfeld, Josef Wirges, und der Leiter der Polizeiinspektion 3 (West), Volker Lange, nun eine gemeinsame Aktion. Mit Handzetteln sollen Anwohner und Falschparker für verkehrsgerechtes Verhalten sensibilisiert und zur aktiven Mitwirkung an der Verkehrssicherheit in Ehrenfeld motiviert werden.

Im laufenden Jahr werden dabei zielgerichtet Verkehrsverstöße wie das Zuparken von Radwegen und Ladebuchten, das Nichtbeachten von Fußgängerampeln und das falsche Verhalten von Radfahrern zielgerichtet verfolgt. Falschparkern wird zunächst die "gelbe Karte" gezeigt und der Verstoß mit einem Verwarngeld belegt, zukünftig wird jedoch das Abschleppen angedroht.

"Helfen Sie mit bei der Erhöhung der Verkehrssicherheit!", so der Appell von Stadt und Polizei. (lf)

Rückfragen bitte an:

Polizei Köln
Pressestelle

Telefon: 0221 - 229 5555
http://www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: