Polizei Köln

POL-K: 130223-2- K/BAB Tödlicher Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 1

Köln (ots) - Staatsanwaltschaft und Polizei Köln geben bekannt:

In der Nacht zu Heute (23. Februar) hat es auf der Bundesautobahn 1 einen schweren Verkehrsunfall gegeben, bei dem ein junger Mann (21) tödlich sowie drei weitere Personen schwer verletzt worden sind.

Nach dem bisherigen Kenntnisstand war der 21-Jährige zusammen mit zwei Mitfahrern (15, 16) in einem Opel auf der A 1 aus Münster kommend in Richtung Köln unterwegs.

Aus bisher ungeklärter Ursache verlor der Opelfahrer in Höhe Burscheid auf dem mittleren Fahrstreifen die Kontrolle über sein Fahrzeug. Laut Zeugenangaben soll der 21-Jährige zu diesem Zeitpunkt mit überhöhter Geschwindigkeit gefahren sein. "Der Wagen schleuderte hin und her und kam dann auf der Fahrbahn zum Stillstand", schilderten Zeugen bei der Unfallaufnahme. Der 21-Jährige wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und verstarb noch an der Unfallstelle. Plötzlich soll ein Audi in die Unfallstelle gefahren sein. Dieser Audifahrer (37) sowie die beiden Insassen in dem Opel wurden mit schweren Verletzungen in Krankenhäuser gebracht.

Die A 1 musste in Fahrtrichtung Köln bis etwa 9.15 Uhr komplett gesperrt werden. Zur Unfallaufnahme wurde ein Hubschrauber sowie das Verkehrsunfallaufnahmeteam der Polizei Köln hinzugezogen.

Die Ermittlungen zu den genauen Hintergründen dauern noch an. (pe)

Rückfragen bitte an:

Polizei Köln
Pressestelle

Telefon: 0221 - 229 5555
http://www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: