Bundespolizeidirektion Hannover - Einsatz G20 in Hamburg

BPOL-H G20: G20-Einsatz - Bilanz der Bundespolizei vom 02.07.2017

BPOL-H G20: G20-Einsatz - Bilanz der Bundespolizei vom 02.07.2017
Bundespolizei am Hauptbahnhof Hamburg

Ein Dokument

Hamburg (ots) - Für den 02.07.2017 bilanziert die Bundespolizei in ihrem Zuständigkeitsbereich einen ruhigen und störungsfreien Einsatzverlauf.

Im Zuständigkeitsbereich der Bundespolizei erfolgten über das Bürgertelefon mehrere Anfragen zum Thema Einschränkungen im Bahn- und Luftverkehr. Dabei hat die Gewährleistung der Sicherheit der Reisenden hier höchste Priorität. Mobile Informations- und Kommunikationsteams informieren vor Ort Reisende über eventuelle Einschränkungen während ihres Aufenthaltes in Hamburg. Weitere Informationen sind auf www.bahn.de zu erhalten.

Die Bundespolizei ist bestrebt die Einschränkungen für die Bürger so gering wie möglich zu halten, empfiehlt jedoch, in jedem Falle mehr Zeit als üblich einzuplanen.

Weitergehende Informationen können über das kostenfreie Bürgertelefon unter der Telefonnummer 08000 428650 eingeholt werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Hannover
Pressestelle G20
Überseering 35
22297 Hamburg
Telefon: 040 - 88 15 28 40 20
E-Mail: presse.g20@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord
Original-Content von: Bundespolizeidirektion Hannover - Einsatz G20 in Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Hannover - Einsatz G20 in Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: