Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein

FW-LFVSH: Feuerwehr mit Erbschaft bedacht für Brandschutzerziehung bei Kindern

    Kiel (ots) - "Dr. Erwin-Flaschel-Preis" und "Herta-Patzig-Preis" für Brandschutzerziehung werden verliehen

    Erstmalig verleiht der Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein (LFVSH) den mit jeweils 1.250 Euro dotierten "Dr. Erwin Flaschel-Preis für Brandschutzerziehung" und den "Herta Patzig-Preis für Brandschutzerziehung". Zusätzlich erhalten die Preisträger eine Medaille, die auf der Vorderseite die Portraits der Spender und auf der Rückseite ein Feuerwehrmotiv zeigen.

    Der Vorsitzende des LFVSH, Landesbrandmeister Detlef Radtke überreicht die Preise am

    Mittwoch, dem 22. November 2006, um 15.00 Uhr, im Sitzungssaal der Geschäftsstelle des LFVSH, 1. Stock, Hopfenstraße 2d, 24114 Kiel.

    Zu dieser Veranstaltung sind Sie herzlich eingeladen.

    Mit dem "Dr. Erwin Flaschel-Preis" wird die Handpuppenbühne der Berufsfeuerwehr Kiel ausgezeichnet. Seit 1993 besteht die Einrichtung unter Leitung von Hauptbrandmeister Michael Krohn. Ein Team von geschulten Handpuppenspielern ist landesweit und ausschließlich in der Freizeit im Einsatz. Durch das Puppenspiel und spielerisch werden wichtige Tipps und Hinweise zur Gefahrenabwehr und richtigem Verhalten in Notsituationen vermittelt.

    Den "Herta Patzig-Preis" erhält die Kindertagesstätte "Arche Noah" in Stockelsdorf, Kreis Ostholstein. Seit 1985  werden dort regelmäßig und nach einem pädagogischen, mit der örtlichen Feuerwehr abgestimmten Konzept, Brandschutzerziehung für alle Kindergartengruppen gestaltet.

    Die verstorbenen Geschwister Herta Patzig (geb. Flaschel) und Dr. Erwin Flaschel, aus Kiel, haben in ihrem Testament den LFVSH als Teilerben bedacht. Die aus dem Nachlaß zufließenden Mittel dürfen nur für die Bereiche Brandschutzerziehung in Schulen und Kindergärten und für die Brandschutzaufklärung von Erwachsenen ausgegeben werden.

    Für den "Dr. Erwin Flaschel-Preis", der jährlich ausgeschrieben wird, können sich Feuerwehren, Institutionen der Feuerwehr oder auch Feuerwehrmänner- oder Frauen, die sich im jeweils abgelaufenen Jahr besonders um die Brandschutzerziehung verdient gemacht haben, bewerben.

    Der "Herta Patzig-Preis" wird jährlich ausgeschrieben. Schulen, Schulklassen, Kindergärten sowie deren Lehr- und Erziehungskräfte, deren Aktion eine besondere Darstellung über die pädagogische Brandschutzerziehung mit Kindern an den genannten Einrichtungen aufzeigen oder beispielhaft als Plädoyer zur Förderung der Brandschutzerziehung mit Kindern wirken, können sich bewerben.

    Die beim LFVSH eingereichten Bewerbungen werden bewertet nach Form und Inhalt der Beiträge, im Einzelnen: - Aktualität, Originalität der Aktion, Pädagogischer Inhalt, Altersgerechter Inhalt, Informationsgehalt, Verständlichkeit


ots Originaltext: Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=12

Rückfragen bitte an:

Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Werner Stöwer
Telefon: 0431 - 603 2109
Fax: 0431 - 603 2119
E-Mail: stoewer@lfv-sh.de
http://www.lfv-sh.de

Original-Content von: Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein

Das könnte Sie auch interessieren: