Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein

FW-LFVSH: Feuerwehr Timmendorfer Strand wird Bundessieger bei Ideenwettbewerb

FW-LFVSH: Feuerwehr Timmendorfer Strand wird Bundessieger bei Ideenwettbewerb
Der schleswig-holsteinige stellv. Landesverbandsvorsitzende Michael Raddatz (rechts) gehörte zu den ersten Gratulanten der Bundessieger Hatice Kara und Peter Uhr. Foto: Bauer / LFV SH

Kiel (ots) - Toller Erfolg für die Gemeindefeuerwehr Timmendorfer Strand: Sie gewann den 1. Platz beim bundesweiten Wettbewerb "Goldenes Sammelstück - Kräfte finden - Kräfte binden". Dieser Wettbewerb wurde ausgeschrieben von der Fachzeitschrift "Feuerwehr-Magazin" in Zusammenarbeit mit der Dräger AG und dem Deutschen Feuerwehrverband (DFV). Gesucht wurden bei dem Wettbewerb besonders innovative oder pfiffige Ideen, um dem drohenden Mitgliederschwund in den Freiwilligen Feuerwehren begegnen zu können. Die Siegerehrung fand am Freitag in Berlin im Rahmen des 3. DFV-Fachkongresses statt. Den 1. Preis - das "Goldende Sammelstück" - nahmen Bürgermeisterin Hatice Kara und der ehemalige Gemeindewehrführer Peter Uhr aus den Händen von Feuerwehr-Magazin-Chefredakteur Jan-Erik Hegemann, dem DFV-Vizepräsidenten Ralf Ackermann und Nicolai Gäding von Dräger entgegen. Mit dem "Motivationstopf" will die 9000-Einwohner-Gemeinde Timmendorfer Strand Anreize für die Nachwuchsgewinnung und den Mitgliedererhalt setzen. In der Ostsee-Therme, in Kinos und beim Minigolf beispielsweise müssen Feuerwehrleute keinen Eintritt bezahlen. Die Regelung gilt auch für Familienangehörige. Außerdem erhalten langjährige Mitglieder eine Gratifikation. Für zehn Jahre beispielsweise 150 Euro, für 20 Jahre 250 Euro, usw. Insgesamt stellt die Gemeinde für alle Maßnahmen 20.000 Euro pro Jahr zur Verfügung. Erfolg der Aktion: Zehn neue Mitglieder seit Jahresbeginn. Die Jury urteilte: "Eine wirklich vorbildliche Aktion, die neben der Gewinnung von Neumitgliedern auch auf Haltung der Kräfte setzt. Die Gemeinde bringt mit der Dotierung des Motivationstopfes zum Ausdruck, dass sie die Arbeit der Feuerwehrleute "wert"schätzt. Besonders löblich: Auch die Familienangehörigen profitieren von der Aktion." An dem Wettbewerb haben sich bundesweit 51 Feuerwehren mit über 100 Ideen, Kampagnen und Projekten beworben. Eine Auswahl der Ideen wird den kommenden Ausgaben des "Feuerwehr-Magazins" - der auflagenstärksten Fachzeitschrift im deutschsprachigen Raum - vorgestellt. Bedingung bei der Bewerbung war, dass andere Wehren diese Ideen übernehmen dürfen. Der Hauptpreis ist mit 1500 Euro dotiert. Die Wehr aus Timmendorfer Strand war die einzige aus Schleswig-Holstein, die zu den Plazierten gehörte. Zu den ersten Gratulanten zählte der stellvertretende schleswig-holsteinische Landesverbandsvorsitzende Michael Raddatz, der zudem im Rahmen des Fachkongresses einen Vortrag über seine Tätigkeit als Einsatzleiter beim Elbehochwasser in Lauenburg hielt.

Hinweis an die Redaktionen: Der digitalen Pressemappe liegen zwei honorarfreie Fotos zur redaktionellen verwendung bei.

Rückfragen bitte an:

Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein
Holger Bauer
Telefon: 0431/603 2195
0177 / 2745486
E-Mail: bauer@lfv-sh.de
http://www.lfv-sh.de
Original-Content von: Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein

Das könnte Sie auch interessieren: