Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein

FW-LFVSH: Feuerwehren mit positiver Einsatzbilanz zu Weihnachten

Kiel (ots) - Trotz der rund 150 Brandeinsätze und technischen Hilfeleistungen (Stand 26.12., 08.15 Uhr) zu den Weihnachtsfeiertagen ziehen die Feuerwehren in Schleswig-Holstein eine bisher positive Bilanz. Wie breit gefächert das Einsatzspektrum sein kann, zeigen zwei Beispiele: -Ein flugunfähiger Uhu wurde auf einem Feld in Sachsenbande (Steinburg) eingefangen und zum Tierarzt gebracht. -Rund 100 Liter Heizöl liefen bei der Kunsteisbahn in Heide aus Gemeldet wurden auch die ersten Brände, die durch in Brand geratene Adventsgestecke oder umgefallene brennende Kerzen verursacht wurden. Der Landesfeuerwehrverband erinnert daran, trockene Adventskränze und -gestecke rechtzeitig zu entfernen oder die Kerzen daran nicht mehr zu entzünden. Mehrere Großbrände ohne Personenschäden: Sportlerheim in Heiligenstedtener Kamp (26.12.) Zimmerbrand durch Adventskranz in Riepsdorf (25.12.) Zimmerbrand durch umgefallene brennende Kerze in Kiel (25.12.) Reetdachgebäude in Windbergen (24.12.) Anbau an Kindergarten in Elmshorn (24.12.) Wasserrohrbruch im Herold Center in Norderstedt (24.12.) Stallgebäude in Großenrade (23.12.) Dachstuhlbrand in Glückstadt (23.12.) Bei einem Brand oder Notfall sofort Hilfe über den Notruf 112 anzufordern. Werner Stöwer, Pressereferent Telefon: 0177 - 2245444 ots Originaltext: Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=12 Rückfragen bitte an: Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Werner Stöwer Telefon: 0431 - 603 2109 Fax: 0431 - 603 2119 E-Mail: stoewer@lfv-sh.de http://www.lfv-sh.de Original-Content von: Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein

Das könnte Sie auch interessieren: