Polizeiinspektion Göttingen

POL-GÖ: (405/2016) Angehörige des sog. "Freundeskreises Thüringen/Niedersachsen" in Göttingen von Vermummten angegriffen - 26-Jähriger leicht verletzt, Polizei nimmt 23-jährige Göttingerin vorläufig fest

Göttingen (ots) - Göttingen, Groner Straße Sonntag, 14. August 2016, 18.45 Uhr

GÖTTINGEN (jk) - In der Göttinger Innenstadt sind am Sonntagabend (14.08.16) gegen 18.45 Uhr nach derzeit vorliegenden Erkenntnissen sechs Angehörige des sog. "Freundeskreises Thüringen/Niedersachsen" (FKTN), darunter eine Frau, überfallartig von ca. 40 bis 50 dunkel gekleideten und teilweise vermummten Personen angegriffen und mutmaßlich mit Schlägen und Tritten attackiert sowie mit Flaschen beworfen worden. Ein 26 Jahre alter Mann aus der "Freundeskreis"-Gruppe wurde außerdem vermutlich durch Pfefferspray oder Reizgas im Gesicht leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn zur ambulanten Behandlung mit dem RTW in eine Göttinger Klinik.

Weitere Angaben über Verletzte liegen der Polizei bislang nicht vor. Die Vernehmungen, insbesondere die der Opfer der Übergriffe, dauern an. Das Staatschutzkommissariat hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen schweren Landfriedensbruchs und gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Nach ersten Erkenntnissen ereignete sich der gewalttätige Übergriff kurz nachdem die "Freundeskreis"-Anhänger eine Gaststätte in der Groner Tor Straße verlassen hatten und auf dem Weg zu einer weiteren Lokalität im Papendiek waren.

Als sich die "Freundeskreis"-Anhänger in Höhe der St. Marienkirche/dortiger Leinekanal befanden, stürmten plötzlich die ca. 40 bis 50 zum Teil Vermummten über einen zur Straße "Neustadt" gelegenen Parkplatz hervor, rannten an zwei alarmierten Streifenwagen vorbei direkt auf die Gruppe zu und griffen die fünf Männer und eine Frau unvermittelt an. Dabei soll es neben Schlägen und Flaschenwürfen auch zu einem Fußtritt gegen eine am Boden liegende Person aus dem "Freundeskreises" gekommen sein. Detaillierte Informationen hierzu liegen noch nicht vor. Im Rahmen eines anderen Einsatzes hatten Polizeikräfte kurz vor dem Tatgeschehen zunächst die sechs Personen aus der Gruppe des "Freundeskreises" und wenig später einzelne Personen aus dem linken Spektrum festgestellt und daraufhin weitere Funkstreifen alarmiert.

Nur durch das sofortige Eingreifen der Beamten, konnte eine weitere Eskalation der Auseinandersetzung und damit nach Einschätzung der Polizei die Herbeiführung erheblicher bzw. schwerer Verletzungen verhindert werden. Die Angreifer flüchteten sofort über den Papendiek und die Groner Straße in unbekannte Richtung. Hierbei wurde in der Groner Straße ein unbeteiligter PKW, in dem eine Frau aus den Niederlanden und ein Kind saßen, von linken Szeneangehörigen aufgeschaukelt und mit Schlägen gegen die Scheiben attackiert. Die beiden verängstigten Insassen blieben unverletzt. Zu Beschädigungen an dem Fahrzeug kam es nicht.

Im Zusammenhang mit dem Angriff auf die FKTN-Gruppe nahm die Polizei eine 23 Jahre alte Frau zunächst vorläufig fest und brachte sie zur Dienststelle in der Groner Landstraße. Die Göttingerin ist nach derzeitigen Ermittlungen verdächtig, aktiv an den Übergriffen mitgewirkt zu haben. In welcher Form dies erfolgte, ist Bestandteil weiterer Ermittlungen. Die 23-Jährige wurde nach Personalienfeststellung und einer erkennungsdienstlichen Behandlung entlassen. Die Polizei stellte darüber hinaus die Personalien von mehreren potentiellen Zeugen bzw. mutmaßlichen Tatbeteiligten fest.

Gegenüber den fünf verbliebenen FKTN-Angehörigen wurde zur Verhinderung weiterer zu erwartender, gleichartiger Gewaltdelikte ein Platzverweis ausgesprochen. Die Personen entfernten sich daraufhin aus dem Stadtgebiet. Weitere Zwischenfälle blieben danach aus.

Die Ermittlungen dauern an. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Göttingen unter Telefon 0551/491-2115 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Göttingen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jasmin Kaatz
Telefon: 0551/491-2017
Fax: 0551/491-2010
E-Mail: pressestelle@pi-goe.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-goe.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Göttingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Göttingen

Das könnte Sie auch interessieren: