Polizeiinspektion Göttingen

POL-GÖ: (353/2016) Baucontaineraufbrüche in Göttingen und Rosdorf - Elf Taten seit Ende Mai

Göttingen (ots) - Göttingen, Stadtgebiet und Rosdorf, Gewerbegebiet 26. Mai 2016 und danach

GÖTTINGEN/ROSDORF (jk) - Auf Großbaustellen in Göttingen und Rosdorf haben Unbekannte seit Ende Mai insgesamt elf Container aufgebrochen und daraus u.a. etliche Werkzeuge, Rüttelplatten, Baumaschinen sowie Trenn- und Schleifmaschinen gestohlen. Um an die begehrte Beute zu gelangen, brachen die Diebe die Lagerbehältnisse in der überwiegenden Zahl der Fälle mit starken Bolzenschneidern auf. Die entstandene Gesamtschadenshöhe beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf ca. 60.000 Euro.

Im Stadtgebiet von Göttingen schlugen die Täter auf Baustellen in der Jheringstraße, der Robert-Koch-Straße (siehe hierzu unsere Pressemitteilung Nr. 288 vom 07.06.16), der August Spindler-Straße (siehe hierzu unsere Pressemitteilung Nr. 295 vom 08.06.16), im Fabrikweg, im Anna-Vandenhoeck-Ring, im Hagenweg, am Robert-Gernhardt-Platz, am Jacobikirchhof und im Rudolf-Stich-Weg zu. In Rosdorf war eine Großbaustelle im Gewerbegebiet betroffen.

Hinweise auf die Diebe gibt es bislang nicht. Allerdings wurde im Rahmen der eingeleiteten Ermittlungen bekannt, dass an den Tatausführungen vermutlich immer mehrere Personen beteiligt waren, die arbeitsteilig vorgingen. Auch wird nicht ausgeschlossen, dass die Täter typische Arbeitskleidung getragen haben könnten, wie z. B. einen Arbeitshelm, um "legales Handeln" vorzutäuschen.

Die Baustellen und die individuellen Gegebenheiten vor Ort incl. der vorhandenen Überwachungskameras müssen außerdem vorher ausgekundschaftet worden sein, so die Ermittler.

Beim Abtransport des Diebesgutes kam nach derzeitigen Erkenntnissen des 2. Fachkommissariats immer ein größeres Fahrzeug (LKW pp.) zum Einsatz.

Die Ermittlungen zu der Aufbruchsserie dauern an.

Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen, wie Personen- oder Fahrzeugbewegungen auf Baustellen zu ungewöhnlichen Tages-/Nachtzeiten, nimmt die Polizei Göttingen unter Telefon 0551/491-2115 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Göttingen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jasmin Kaatz
Telefon: 0551/491-2017
Fax: 0551/491-2010
E-Mail: pressestelle@pi-goe.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-goe.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Göttingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Göttingen

Das könnte Sie auch interessieren: