Wasserschutzpolizeiinspektion Oldenburg

WSPI-OLD: Segelyacht mit Mastbruch auf der Ems

Oldenburg (ots) - Am frühen Samstagnachmittag teilte ein Fahrgast auf der nach Borkum auslaufenden Fähre über Polizeinotruf mit, dass auf der Ems eine kleine Segelyacht gekentert sei. Die Wasserschutzpolizei Emden veranlaßte einen Soforteinsatz des ständig besetzten Emder Lotsenversetzbootes. Such-und Rettungsmaßnahmen wurden durch die Verkehrszentrale Ems eingeleitet. Alle im Bereich des betreffenden Seegebietes fahrende Schiffe wurden aufgefordert sich an der Suche zu beteiligen.

Bei weiteren Ermittlungen der Wasserschutzpolizei und der Verkehrszentrale Ems stellte sich heraus, dass eine deutsche Segelyacht im Bereich des Geisedammes einen Mastbruch erlitten hat, aber nicht gekentert war. Die havarierte Yacht wurde durch ein weiteres Sportboot in den ndl. Hafen Delfzijl geschleppt. Alle Beteiligten waren wohlauf. Zum Zeitpunkt des Unfalles wehte der Wind mit 5-6 Windstärken böig aus Südwest. Die Ermittlungen der Wasserschutzpolizei dauern an.

Rückfragen bitte an:

Wasserschutzpolizeiinspektion
WSPSt Emden
Telefon: 04921/90333-115
E-Mail: esd@wspst-emden.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Wasserschutzpolizeiinspektion Oldenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wasserschutzpolizeiinspektion Oldenburg

Das könnte Sie auch interessieren: