Wasserschutzpolizeiinspektion Oldenburg

WSP-EMD: Kollision mit Fahrwassertonne auf der Ems - Kapitän eines niederländischen Binnenschiffes verhindert mit Notankermanöver Schlimmeres

Emden (ots) - Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts an der Ruderanlage hat ein niederländisches Binnenschiff gestern Morgen eine Fahrwassertonne auf der Ems überfahren. Dabei geriet die Kette, mit der die Tonne am Grundgewicht befestigt ist, zwischen Schiffsrumpf und Ruderblatt des mit Sojaschrots beladenen Schiffs. Der Kapitän reagierte mit einem Notankermanöver auf die Kollision.

Mit der technischen Unterstützung der Besatzung eines Behördenschiffes gelang es, die Kette wieder zu entfernen. Dem Schiffsverantwortlichen wurde daraufhin zur Auflage gemacht, sein Fahrzeug vor Weiterfahrt zum Zielhafen Haren/Ems im Papenburger Hafen einer Fahrtauglichkeits-untersuchung zu unterziehen.

Personen kamen nicht zu Schaden./wo

Rückfragen bitte an:

Wasserschutzpolizei Emden
Telefon: 04921/90333-115

Pressestelle der Zentralen Polizeidirektion Niedersachsen
Telefon: 0511/9695-1004
E-Mail: pressestelle@zpd.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Wasserschutzpolizeiinspektion Oldenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wasserschutzpolizeiinspektion Oldenburg

Das könnte Sie auch interessieren: