Wasserschutzpolizeiinspektion Oldenburg

WSP-BRA: Binnenmotorschiff verliert Lukendeckel durch Starkwinde - Wasserschutzpolizei (WSP) Brake ermittelt.

Brake (ots) - Ein in Brake festliegendes niederländisches Binnenmotorschiff hat aufgrund plötzlich aufkommender Starkwinde in der vergangenen Nacht vier seiner Lukendeckel verloren. Die etwa 40 Kilogramm schweren, sechs Meter langen und ein Meter breiten Lukendeckel versanken sofort in den Fluten der Unterweser.

Der Binnenschiffsführer hatte geltende Vorsichtsmaßregeln nicht beachtet und es versäumt, die Lukendeckel fachgerecht zu sichern.

Die Besatzung des WSP-Streifenbootes "W 4" aus Brake ermittelte die Ursache des Lukendeckelverlustes schnell und erteilte dem Binnenschiffer für sein Fehlverhalten eine mündliche Verwarnung.

Von den versunkenen Lukendeckeln geht keine unmittelbare Gefahr für den Schiffsverkehr aus. Eine Ortung und eventuelle Bergung wird durch die zuständige Wasser- und Schifffahrtsverwaltung im Bedarfsfall veranlasst./ein/gun

Rückfragen bitte an:

Wasserschutzpolizei Brake
Telefon: 04401/7009315
E-Mail: wache@wsp-brake.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Wasserschutzpolizeiinspektion Oldenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wasserschutzpolizeiinspektion Oldenburg

Das könnte Sie auch interessieren: