Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI-KvD: Pressemitteilung PD Wiesbaden, vom 6.10.06, 18.00 Uhr

    Wiesbaden (ots) - Vermutlich Reizgas in Linienbus feigesetzt - 7 Leichtverletzte

    Wiesbaden, Dotzheimer-/Eltviller Straße Freitag, 06.10.06, gg. 15.40 Uhr

    Der Bus der ESWE war aus Richtung Stadtteil Sauerland in die Innenstadt unterwegs. Kurz nach Verlassen der Haltestelle 2. Ring spürten die Insassen eine Geruchsbelästigung und klagten gleich danach über Atemwegsreizungen und Augentränen, worauf der Fahrer den Bus anhielt und die Fahrgäste aus dem Fahrzeug bat. In der Folge kam es zu einem Großeinsatz von Rettung, Polizei und Feuerwehr, der zu Aufsehen und Verkehrsbehinderungen führte. Insgesamt meldeten sich sieben Männer und Frauen im Alter zwischen 10 und 65 Jahren, die vor Ort ambulant versorgt werden mußten. Von den Einsatzkräften konnte im Bus kein Gas mehr gespürt werden. Die festgestellten Auswirkungen lassen auf CS, Pfeffer oder Tränengas schließen. Der Bus wird dennoch zur Reinigung vorerst aus dem Verkehr gezogen. Die Zeugen gaben an, daß ganz hinten im Fahrzeug zwei Jugendliche/junge Männer saßen, die an der Haltestelle 2. Ring den Wagen verließen, kurz bevor die Geruchsbelästigung verspürt wurde. Beschreiben konnte die Männer keiner.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden (KvD)
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=11815

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Wiesbaden
Kommissar vom Dienst

Telefon: (0611) 345-2142
E-Mail: KvD.Wiesbaden.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: