Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI-KvD: Pressemitteilung der PD Wiesbaden vom 30.10.2005

    Wiesbaden (ots) - Heftige Auseinandersetzung/Größere Schlägerei

    Ort: 55246 Mainz-Kostheim, Gaststätte in der Kostheimer Landstraße Zeit: Sonntag, 30.10.2005, gg. 01:35 Uhr.

    Zu einer Schlägerei mit mehreren Schwerverletzten kam es in der Nacht zum Sonntag. Die alarmierte Polizei fand vor einer Gaststätte in Kostheim eine größere Gruppe von Angehörigen einer ethnischen Minderheit vor. Am Boden lagen zwei durch Schnittverletzungen stark blutende Personen; ein 20jähriger und ein 32jähriger, beide in Mainz wohnend. Vor der Gaststätte fanden die eingesetzten Beamten eine blutige, zerbrochene Whiskyflasche und eine zerstörte Glaseingangstür. Durch den Gastwirt und weitere Zeugen konnte der mutmaßliche Geschehensablauf ermittelt werden.

    Demnach verbat sich eine junge Frau die Anmachversuche eines Gastes und bekam als Antwort darauf von diesem einen heftigen Boxhieb auf die Nase. Als ein 36jähriger Wiesbadener der Frau zu Hilfe kam, wurde dieser mit einem harten Gegenstand niedergestreckt. Die Frau begab sich stark blutend selbständig in ein Krankenhaus, der Mann wurde  mittels RTW in ein solches verbracht.

    Nach einem Gerangel in der Gaststube konnte der Täter und seine Bekannten nach draußen gedrängt werden. Als diese Personengruppe kurze Zeit später wieder in die Gaststätte zurückkehren wollten, fanden sie die gläseren Eingangstür verschlossen vor. Der Wirt hatte die beiden Türen zur Kneipe verriegelt, da er weitere Übergriffe auf seine Gäste verhindern wollte.

    Zwei aus der Personengruppe der ethnischen Minderheit schlugen nun mit der bloßen Faust, einer mit dem Kopf die Glasscheibe der Eingangstür ein. Es handelte sich um die o.a. Mainzer. Beide wurden dabei schwerverletzt.

    Während der Erstbefragung am Liegeort der Schwerverletzten kamen weitere Mitglieder einer ethnischen Minderheit hinzu und attackierten hochaggressiv die eingesetzten Beamten und Beamtinnen.

    Erst durch massive Unterstützung angrenzender Polizeien - Mainz, Groß-Gerau - Diensthunde- und Pfeffersprayeinsatz konnte die Lage unter Kontrolle gebracht werden.

    Weiter Ermittlungen zum Tathergang dauern an, es wird ggfls. nachberichtet.

    ( K a m m )


ots Originaltext: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden (KvD)
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=11815

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Wiesbaden
Kommissar vom Dienst

Telefon: (0611) 345-2142
E-Mail: KvD.Wiesbaden.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: