Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI-KvD: Schwerer Verkehrsunfall mit getötetem Kradfahrer und einer weiteren, lebensgefählich verletzten Person

    Wiesbaden (ots) - Ort: Wiesbaden-Bierstadt, B455 / New-York-Straße Zeit: 04.07.2009, 09:14 Uhr

    Ein mit Baumschnitt beladener Klein-LKW befuhr die B 455 aus Richtung Bierstadt kommend in Richtung Wiesbaden Innenstadt. An der Verzweigung der B 455  wollte der 52-jährige, wiesbadener Fahrer des Klein-LKW nach links Richtung Südfriedhof abbiegen. Ein 19-jähriger, bierstädter Kradfahrer befuhr zu dieser Zeit die New-York-Straße aus Richtung Hauptbahnhof kommend in Richtung Bierstadt nach Zeugenaussagen mit einer Geschwindigkeit von 100 - 120 km/h. Erlaubt sind an dieser Stelle lediglich 70 km/h. Als der Klein-LKW gerade zum Linksabbiegen angefahren war, prallte der Kradfahrer ungebremst mit seinem Krad in die Beifahrertür des Klein-LKW und wurde auf der Stelle getötet. Die 48-jährige Beifahrerin, ebenfalls in Wiesbaden wohnhaft, wurde durch den ungebremsten Aufprall des Krads auf die Beifahrertür eingeklemmt und lebensgefärlich verletzt. Sie mußte durch die Berufsfeuerwehr Wiesbaden mit der Rettungsschere aus dem Fahrzeug befreit werden.   Der 52-jährige Klein-LKW-Fahrer wurde nur leicht verletzt (Prellungen und Schnittwunden). An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, ca. 15.000.- Euro. Für die genaue Unfallrekunstruktion wurde durch die örtliche Staatsanwaltschaft ein Gutachter eingeschaltet. Für die Dauer der Rettungs- und Aufräumarbeiten, war die B455 von der A3 (Niederhausen) her, ab Wiesbaden-Bierstadt zwischen 09:20 und 11:30   Uhr voll gesperrt.

    Konhäuser, PHK & KvD

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Wiesbaden
Kommissar vom Dienst

Telefon: (0611) 345-2142
E-Mail: KvD.Wiesbaden.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: