Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI-KvD: Pressemeldung für die Polizeidirektion Wiesbaden für die Silvesternacht - Jahreswechsel 2008/2009

    Wiesbaden (ots) - Im Stadtgebiet Wiesbaden kam es zum Jahreswechsel wie schon in den vergangenen Jahren meist durch übermäßigen Alkoholkonsum begangene Straftaten:

    9 Anzeigen wegen Körperverletzung 4 Anzeigen wegen Sachbeschädigung, vornehmlich an Kfz. 3 Personen, die zuvor randaliert hatten, mußten zur Ausnüchterung den Jahreswechsel im Polizeigewahrsam verbringen. 3 Anzeigen wegen Verstöße nach dem Waffengesetz (Führen von erlaubnispflichtigen Waffen, hier Gaspistolen ohne Genehmigung)

    2 Mal kam es zu Raubdelikten: In der Kirchgasse wurde ein 17-Jähriger von 5 Tätern wegen 40 Cent beraubt.

    Am Kurhaus Wiesbaden raubte ein männlicher, jugendlicher Täter eine Damenhandtasche, konnte aber schon nach knapp einer Minute durch Bereitschaftspolizeikräfte mit dem Raubgut festgenommen werden.

    In der Neckarstrasse in Schierstein wurde durch einen, auf einen Balkon geworfenen Böller, die Glastür sowie der Rahmen der Tür zerstört. Schaden ca. 1500,- Euro

    In der Klarenthaler Straße brannte ein mit Sperrmüll vollgestellter Kellerverschlag. Die Brandursache, sowie Schadenshöhe ist derzeit noch unklar. Ein Inbrandsetzen durch Feuerwerkskörper wird aber ausgeschlossen. Es wurde keine Personen verletzt.

    Tödlicher Verkehrsunfall: Ein 20-jähriger Rambacher war in der Silvesternacht (Unbfallzeit unbekannt !) mit seinem PKW auf der B 455 aus Richtung Naurod in Richtung Bierstadt zu schnell unterwegs. Aufgrund der weit überhöhten Geschwindigkeit kam er in einer leichten Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab, wo sich das Fahrzeug im angrenzenden Feld auf einer Strecke von ca. 200 Metern mehrmals überschlug und total zertrümmert liegen blieb. Bei dem Unfall wurde der Fahrer aus dem Fahrzeug geschleudert und auf der Stelle getötet. Da das Fahrzeug bei Dunkelheit von der Straße her nicht einsehbar war, wurde der Unfall erst gegen 08:30 Uhr entdeckt.

    Konhäuser, PHK & KvD

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Wiesbaden
Kommissar vom Dienst

Telefon: (0611) 345-2142
E-Mail: KvD.Wiesbaden.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: