Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI-KvD: räuberische Erpressung mit Messer am 08.08.08, 19.30 Uhr am Marktplatz führte im Rahmen der Fahndung nach dem Täter zum Auffinden einer Hanfplantage und Hinweisen zu dem Raubtäter

    Wiesbaden (ots) - Eine 67jährige Frau wurde zum o.a. Tatzeitpunkt in einem Hof am Marktplatz von einem Mann mit einem Messer bedroht und zur Herausgabe Ihrer Handtasche genötigt. Darin befanden sich neben Bargeld und einem Handy persönliche Papiere der Frau. Danach flüchtete der Täter über das Weinfest in Richtung der Straße am Geisberg. Eine in der Nähe befindlichen Polizeistreife wurde von der Frau angesprochen und nahm sofort die Verfolgung auf. Mit hoher Wahrscheinlichkeit konnte der Täter der Erpressung beim Betreten eines Wohnhauses beobachtet werden. Daraufhin wurde das Haus zunächst umstellt und abgesperrt. Die Absuche des Hauses führte zwar nicht zur Festnahme des Täters, dieser hatte das Haus wahrscheinlich über Hintertüren vor der Umstellung wieder verlassen können. Hierzu wird nachberichtet. Im Rahmen der Durchsuchung des Hauses wurde aber noch in einer Wohnung eine Hanfplantage aufgefunden. Die eingesetzten Beamten staunten, denn die durchsuchte Wohnung glich mehr einem Gewächshaus als einer Mietwohnung. Den zum Zeitpunkt der Durchsuchung abwesende Mieter erwartet jetzt ein Verfahren wegen dem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden (KvD)
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=11815

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Wiesbaden
Kommissar vom Dienst

Telefon: (0611) 345-2142
E-Mail: KvD.Wiesbaden.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: