Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI-KvD: Pressemitteilung der PD Wiesbaden vom 10./11.12.2007 - Diebstahl eines Motorrollers und von einem Pkw - Diebstahl unter Ausnutzung einer Hilflosigkeit - Verkehrsunfall mit zwei Taxen und Leichtverletzten

    Wiesbaden (ots) - MOTORROLLERDIEBSTAHL

    Tatzeit: Montag, 10.12.2007, 13.00 - 19.00 Uhr Tatort:  Helenenstraße 27 / 65183 Wiesbaden

    Am Montag im Laufe des Tages wurde in der Helenenstraße ein auf dem Gehweg abgestellter Motorroller entwendet. Es handelt sich um einen weißroten Peugeot Speedfight LC (50ccm) mit dem Versicherungskennzeichen 847 ECS. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Wiesbaden unter der Telefonnummer 0611/345-0 in Verbindung zu setzen.

    BMW GESTOHLEN

    Tatzeit: Montag, 10.12.2007, 17:30 - 22:30 Uhr Tatort:  Rößlerstraße / 65193 Wiesbaden

    In der Rößlerstraße wurde am Montag in den Abendstunden ein elf Jahre alter silberfarbener Pkw der Marke BMW 316 i Kompakt mit dem Kennzeichen WI-VG 276 gestohlen. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Wiesbaden unter der Telefonnummer 0611/345-0 in Verbindung zu setzen.

    DIEBSTAHL AM HAUPTBAHNHOF UNTER AUSNUTZUNG DER HILFLOSIGKEIT

    Tatzeit: Dienstag, 11.12.2007 gegen 02.00 Uhr Tatort:  Gustav-Stresemann-Ring / Hauptbahnhof / 65189 Wiesbaden

    Am Dienstag gegen 02.00 Uhr erlitt an der Bushaltestelle A am Hauptbahnhof ein 22-jähriger Mann aus Wiesbaden für ca. 15 Minuten einen epileptischen Anfall und wurde dann in Ausnutzung dieser Hilflosigkeit bestohlen, in dem ein Unbekannter das Bargeld in Höhe von 75.- Euro aus der Geldbörse, die der Mann in der Gesäßtasche trug, entwendete. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Wiesbaden unter der Telefonnummer 0611/345-0 in Verbindung zu setzen.

    VERKEHRSUNFALL MIT ZWEI TAXIS UND EINEM LEICHTVERLETZTEM FAHRGAST

    Tatzeit: Dienstag, 11.12.2007, 01.00 Uhr Tatort:  Wilhelmstraße 56 / 65183 Wiesbaden

    Am Dienstag kurz nach Mitternacht streiften sich zwei Taxis in der Wilhelmstraße seitlich. Nach Angaben des einen Unfallbeteiligten, ein alleine im Taxi sitzender 27-jährigen Mann aus Wiesbaden, unterwegs mit einem Wiesbadener Taxi der Marke Opel Zafira, sei er die Wilhelmstraße aus Richtung Kaiser-Friedrich-Platz in Richtung Kureck auf dem linken der beiden Geradeausfahrstreifen gefahren und wollte dann in Höhe der Hausnummer 56 auf den linken Abbiegefahrstreifen  wechseln. Plötzlich sei der andere Unfallbeteiligte, ein 44-jähriger Mann aus Wiesbaden mit seinem Wiesbadener Taxi, einem VW Passat, von hinten mit überhöhter Geschwindigkeit auf dem Linksabbiegefahrstreifen herangefahren, so das ein seitlicher Zusammenprall nicht mehr zu vermeiden gewesen sei. Der 44-jährige gab bei der Protokollierung dann an, er habe den Linksabbiegefahrstreifen der Wilhelmstraße befahren und der andere Unfallbeteiligte sei auf der Geradeausspur rechts neben ihm  in gleicher Höhe gefahren und habe dann offensichtlich wenden wollen. Der ältere Taxifahrer erlitt durch den Aufprall Prellungen am linken Arm, die ambulant behandelt werden konnten und sein auf dem Beifahrersitz sitzenden Fahrgast, ein 43-jähriger Mann aus Wiesbaden, klagte über Schmerzen am Kopf, so das eine ambulante Behandlung in einem Krankenhaus erforderlich war. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 11000.- Euro. Die beiden Taxis waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Zu bemerkenswürdigen Verkehrsbehinderungen kam es nicht.

    gefertigt: FERSCHKE, POK & KvD


ots Originaltext: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden (KvD)
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=11815

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Wiesbaden
Kommissar vom Dienst

Telefon: (0611) 345-2142
E-Mail: KvD.Wiesbaden.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: