Polizei Wuppertal

POL-W: W-Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft und Polizei Wuppertal - Hinweis zu zwei Fahndungen bei Aktenzeichen XY...ungelöst

Wuppertal (ots) - Zwei Wuppertaler Straftaten werden am 06.09.2017 im ZDF bei Aktenzeichen XY...ungelöst vorgestellt.

Am 24.11.2016 um 10.10 Uhr kam es im Werth in Wuppertal-Barmen zu einem Raubdelikt auf einen Juwelier. Die Fahndung führte bislang nicht zur Festnahme der drei Täter (s. Pressemeldung vom 24.11.2016 "Raub auf Juwelier in Barmen" und "Öffentlichkeitsfahndung nach Raub auf Juwelier in Wuppertal"). Am 18.08.2017 kam es im Kipdorf in Wuppertal-Elberfeld zu einer Messerstecherei, bei der ein Mann ums Leben kam und ein weiterer schwer verletzt wurde. Zwei Tatverdächtige konnten hier festgenommen werden. Zwei ebenfalls tatverdächtige Männer sind noch auf der Flucht.

Staatsanwaltschaft und Polizei weisen in dem Zusammenhang auf eine Fahndung des im ZDF ausgestrahlten Formats Aktenzeichen XY...ungelöst hin. Hier werden beide Fälle beleuchtet und dargestellt, verbunden mit der Möglichkeit weitere Zeugen zu erreichen um sachdienliche Hinweise zu erlangen. Die Sendung wird am 06.09.2017 um 20.15 Uhr im ZDF ausgestrahlt. Während und nach der Sendung besteht die Möglichkeit Hinweise zu den Straftaten an die dort vorgestellten Rufnummern weiterzugeben. (sw)

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal
Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0202/284 2020
E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wuppertal

Das könnte Sie auch interessieren: