Polizei Wuppertal

POL-W: W-Geimeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft und Polizei Wuppertal - Wohnungsdurchsuchungen nach Kreditkartenbetrug im größeren Umfang

Wuppertal (ots) - Gestern (23.08.2016) durchsuchte die Kriminalpolizei auf richterliche Anordnung die Wohnungen von sieben beschuldigten Wuppertalern im Alter von 23 bis 38 Jahren. Der Gruppe werden gewerbsmäßiger Betrug sowie weitere Eigentumsdelikte vorgeworfen. Zwei Männer im Alter von 23 und 28 Jahren, die per Haftbefehl gesucht wurden, konnten an ihren Wohnanschriften festgenommen werden. Den Beschuldigten wird vorgeworfen, unter anderem mittels widerrechtlich erlangter Debitkarten Waren von nicht unerheblichem Wert ergaunert zu haben. Durch ihre Taten wurde so ein Schaden im sechsstelligen Bereich verursacht. Die Täter erlangten unter anderem Mobiltelefone, Zigaretten und Küchengeräte. Die umfangreichen Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Staatsanwaltschaft Wuppertal
Herrn OStA Baumert
Tel.: 0202/5748-410

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wuppertal

Das könnte Sie auch interessieren: