Polizei Wuppertal

POL-W: W/SG/RS-Einbrüche im Bergischen Städtedreieck seit gestern

Wuppertal (ots) - Wuppertal: Gestern Morgen (11.07.2016), gegen 04:00 Uhr, drangen Einbrecher in eine Wohnung an der Germanenstraße ein. Ein Täter klaute aus dem Schlafzimmer, in dem die Bewohnerin schlief, eine Handtasche. Als die Frau (59 Jahre) aufwachte, flüchten die Einbrecher aus dem Haus in unbekannte Richtung. In der Zeit vom 10.07.2016, 11:00 Uhr, bis zum 11.07.2016, 06:15 Uhr, drangen Unbekannte in ein Pfarrbüro an der Hauptstraße ein und entwendeten Bares aus mehreren Geldkassetten. An der Bernhard-Letterhaus-Straße kam es ebenfalls zu einem Einbruch in das Treppenhaus eines Bürogebäudes. Den Tätern gelang es jedoch nicht, die Bürotür selbst aufzubrechen. An der Martin-Luther-Straße drangen am Wochenende "Langfinger" in die Räume einer Kirchengemeinde ein, stahlen jedoch nichts. Auf Elektronikgeräte, Schmuck und Bargeld hatten es Eindringlinge abgesehen, die sich gestern Vormittag, in der Zeit zwischen 08:00 Uhr und 12:15 Uhr, Zutritt zu einer Wohnung Am Kasinogarten verschafften. Am Olga-Heubeck-Weg kam es in der Nacht zu gestern zu einem Wohnungseinbruch. Was gestohlen wurde, muss noch ermittelt werden. An der Wittener Straße drangen heute Morgen, gegen 01:00 Uhr, zwei Einbrecher in ein Zweifamilienhaus ein. Dabei wurden sie von der Bewohnerin (65 Jahre) überrascht und schoben sie ins Schlafzimmer. Während einer der Täter die Frau im Auge behielt, sah sich der andere im Haus um. Anschließend flüchteten sie aus dem Gebäude, stahlen augenscheinlich jedoch nichts. Heute Morgen, gegen 01:40 Uhr, warfen Unbekannte einen Stein durch das Fenster einer Kindertagesstätte an der Dahler Straße. Sie öffneten das Fenster und lösten dabei einen Alarm aus. Die Täter flüchteten ohne Beute.

Remscheid: Gestern Morgen, gegen 03:15 Uhr, kam es zu einem Geschäftseinbruch an der Weststraße. Die Täter warfen mit Ziegelsteinen die Fensterscheibe zu einem Handwerkerbedarf ein und kletterten in die Verkaufshalle. Dabei lösten sie einen Alarm aus. Vermutlich ohne Beute verließen die Eindringlinge den Tatort. An der Wüstenhagener Straße kam es in der Zeit vom 08.07.2016, 18:30 Uhr, bis zum 11.07.2016, 06:30 Uhr, zu einem Einbruch in eine Lagerhalle. Die Täter öffneten das Rolltor mit einem Hubwagen und versuchten in den Räumlichkeiten einen Tresor aufzuflexen. Die Ermittlungen zur Beute dauern an.

Solingen: In Solingen kam es in der Zeit vom 09.07.2016, 06:45 Uhr, bis zum 11.07.2016, 14:00 Uhr, zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus an der Prinzenstraße. Die Täter schoben die Jalousie der Terrassentür hoch und brachen diese auf. In dem Haus durchsuchten sie die Räume nach Wertgegenständen. Was gestohlen wurde, muss noch ermittelt werden.

Hinweise zu den Einbrüchen nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0202/284-0 entgegen. Informationen zum Einbruchschutz erhalten Sie bei Ihrer Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle (Tel.: 0202/284-1801).

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal
Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0202/284 2020
E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wuppertal

Das könnte Sie auch interessieren: