Polizei Wuppertal

POL-W: SG - Zwölf verletzte Kinder nach Verkehrsunfall

Wuppertal (ots) - Gestern (02.07.2016), gegen 18.15 Uhr, befuhr ein Fahrzeugführer eine gesperrte Straße und kollidierte mit einem Trekker-Kinderzug.

Ein schwer verletzter Junge und elf leicht verletzte Kinder sind das Ergebnis einer Irrfahrt eines 78 Jährigen Fahrzeugführers. Der Solinger fuhr mit seinem Opel Corsa, von der Mankhauser Straße kommend, in die Querstraße ein. Diese war mit Sondernutzungserlaubnis der Stadt für ein Kindergartenfest gesperrt. Neben Hinweisschildern war u. a. eine Bake aufgestellt.

Der Opel-Fahrer überfuhr die Bake und kollierte frontal mit dem Zugfahrzeug eines Kinderzuges. Das Zugfahrzeug, ein Kleintraktor, wurde durch den Aufprall versetzt. Die beiden offenen Eisenbahnanhänger waren mit insgesamt zwölf Kinder im Alter zwischen drei und acht Jahren besetzt. Bei dem Zusammenstoß wurde ein fünf Jähriger schwer verletzt. Sechs weitere Kinder mussten in Krankenhäusern in Solingen, Remscheid, Wuppertal und Düsseldorf behandelt werden. Vier Kinder konnten nach ambulanter Behandlung von den Eltern in Obhut genommen werden.

Der 43 Jährige Traktorfahrer wurde leicht verletzt. Der Unfallverursacher blieb unverletzt und stand nach ersten Ermittlungen nicht unter Alkoholeinfluss. Der Führerschein des Solingers wurde sichergestellt.

Notfallseelsorger betreuten die betroffenen Besucher.

Die Ermittlungen der Polizei zur Unfallursache dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal
Telefon: 0202 / 284 - 0

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wuppertal

Das könnte Sie auch interessieren: