Polizei Wuppertal

POL-W: W
SG Einbrüche in Wuppertal und Solingen

Wuppertal (ots) -

Von gestern (22.06.2016) bis heute Morgen nahm die Polizei in 
Wuppertal und Solingen neun Einbrüche auf:

Wuppertal. In der Nacht zu Mittwoch schlugen Einbrecher zweimal in 
der Mählersbeck zu. Sie brachen in zwei Einfamilienhäuser ein und 
nahmen Bargeld und Computer mit. In derselben Nacht versuchten Diebe 
ebenfalls in ein Einfamilienhaus in der Straße Haarhausen 
einzubrechen, sie scheiterten jedoch an der guten Sicherung. Auch in 
der Straße Neue Welt waren Einbrecher aktiv. Sie stiegen in eine 
Wohnung eines Mehrfamilienhauses ein. Was gestohlen wurde steht noch 
nicht fest. In der Zeit von Dienstagnachmittag bis Mittwochmorgen 
brachen Unbekannte in ein Büro an der Rudolfstraße ein und nahmen 
Bargeld mit. Auch in der Simonstraße drangen Täter in der Nacht in 
zwei Büros ein. Dort entwendeten sie mehrere Computer und Bargeld. 
In der Nacht zu Donnerstag brach ein Unbekannter, gegen 01.50 Uhr, in
eine Firma an der Heckinghauser Straße ein. Nachdem er die 
Räumlichkeiten durchsucht hatte, flüchtete er ohne Beute. Dabei 
konnte er jedoch beobachtet werden. Er soll männlich, ca. 20 bis 40 
Jahre alt und sehr dünn gewesen sein. Er trug ein helles Cappy, eine 
dunkle Jacke und eine helle Hose.

Solingen. Aufmerksame Zeugen beobachteten vergangene Nacht 
(23.06.2016), gegen 00.50 Uhr, zwei Personen, die in einen Supermarkt
an der Straße Stockkamp einbrachen. Die alarmierte Polizei konnte 
einen Täter noch im Geschäft stellen, dem anderen gelang kurzzeitig 
die Flucht. Er wurde wenig später im Rahmen der Fahndung 
aufgegriffen. Bei den Einbrechern handelt es sich um ein 13-jähriges 
Kind und einen 16-jährigen Jugendlichen, die im Supermarkt 
Spirituosen klauen wollten. Der 13-Jährige wurde noch in der Nacht 
den Sorgeberechtigten übergeben. Der 16-Jährge wurde vorläufig 
festgenommen. Beide Täter stehen zudem im Verdacht, in den 
vergangenen zwei Wochen ähnliche Einbrüche begangen zu haben. Es ist 
beabsichtigt, den 16-Jährigen im Laufe des Vormittages einem 
Haftrichter vorzuführen.
 

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal
Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0202 / 284 - 2020
E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wuppertal

Das könnte Sie auch interessieren: