POL-W: RS-Räuber täuschten Notlage vor

Wuppertal (ots) - In Remscheid ist heute (22.02.2016) ein 18-Jähriger Opfer eines Raubüberfalls geworden. Er wurde gegen 07:20 Uhr an der Büschelstraße von einem Mann angesprochen, der um Hilfe bat und ihn zum Baumschulenweg führte. Dort lag eine weitere Person auf einem Parkplatz. Als der 18-Jährige sich bückte um Hilfe zu leisten, zog der erste Mann ein Messer, bedrohte ihn und forderte das Portemonnaie. Anschließend stießen die Räuber ihr Opfer ins Gebüsch und flüchteten mit der Beute. Die beiden Männer waren Anfang Zwanzig und von normaler Statur. Einer war ca. 185 cm groß, hatte kurzes schwarzes Haar und trug eine schwarze Jogging-Hose, eine schwarze löchrige Jacke und ein Tuch. Der zweite Täter war ca. 175 cm groß, trug eine schwarze Mütze, eine graue Jogging-Hose und einen Kapuzen-Pullover. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0202/284-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal
Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0202/284 2020
E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Weitere Meldungen: Polizei Wuppertal

Das könnte Sie auch interessieren: