Polizei Wuppertal

POL-W: W-Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft und Polizei Wuppertal - Festnahme nach sexueller Belästigung und Widerstand

Wuppertal (ots) - Am Sonntag (10.01.2016), gegen 21:30 Uhr, kam es in einem Schnellrestaurant am Berliner Platz in Wuppertal-Barmen zu einer sexuellen Belästigung. Ein 21-jähriger asylsuchender Mann aus Westafrika sprach eine 15-Jährige an, zerrte an ihrem Arm und forderte von ihr Geschlechtsverkehr. Einem hilfsbereiten Gast gelang es, den 21-Jährigen zu vertreiben. Die hinzugerufene Polizei konnte den Verdächtigen in der Nähe festnehmen, wobei der 21-Jährige jedoch Widerstand leistete und einen Beamten leicht verletzte. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Wuppertal wird der polizeibekannte 21-Jährige heute dem Haftrichter mit dem Antrag auf Erlass eines Haftbefehls vorgeführt. Der unbekannte Helfer wird gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 0202/284-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal
Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0202/284 2020
E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W
Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizei Wuppertal

Das könnte Sie auch interessieren: