Polizei Wuppertal

POL-W: W-Zwei Raubüberfälle in Wuppertal

Wuppertal (ots) - Gestern Abend (08.06.2015) wurden zwei junge Männer Opfer von Raubüberfällen in Wuppertal.

Gegen 22.00 Uhr war ein 22-Jähriger zu Fuß auf der Straße Hohenstein unterwegs, als ihn ein unbekannter Mann ansprach und Geld forderte. Nachdem der junge Mann entgegnete kein Geld dabei zu haben, schlug ihm der Unbekannte ins Gesicht und verletzte ihn dadurch schwer. Anschließend flüchtete der Täter zu Fuß über die Straße Hohenstein. Der 22-Jährige erlitt schwere Verletzungen, ein Rettungswagen brachte ihn zur Behandlung in eine Klinik. Täterbeschreibung: Männlich, etwa 25 Jahre alt, ca. 170 cm groß, kräftige Statur, sehr kurze Haare, trug eine schwarze Kapuzenjacke und eine dunkle Hose.

Ein 18-jähriger war gegen 23.00 Uhr in der Kleingartenanlage Schellenbeck-Nord unterwegs, als ihn in der Nähe der Zufahrt Haarhausen ein Mann ansprach und die Herausgabe eines Handys forderte. Weil der junge Mann sich weigerte, stach ihm der Täter mit einem Messer in den Bauch und flüchtete danach durch die Gartensiedlung in unbekannte Richtung. Das Opfer wurde schwer verletzt und zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr bestand nicht. Täterbeschreibung: Männlich, 20 bis 25 Jahre alt, etwa 185 cm groß, athletische Figur, ost- bzw. südosteuropäisches Aussehen. Bekleidet mit einer schwarzen Kapuzenjacke und einer Jogginghose.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der Telefonnummer 0202 / 284-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal
Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0202 / 284 - 2020
E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wuppertal

Das könnte Sie auch interessieren: