Polizei Wuppertal

POL-W: W/SG/RS-Wochenendeinbrüche im Bergischen Städtedreieck

Wuppertal (ots) - Am vergangenen Wochenende (im Zeitraum vom 08. Mai bis 10. Mai 2015) wurden der Polizei im Bergischen Städtedreieck zahlreiche Einbrüche oder Einbruchsversuche gemeldet.

Wuppertal: Aus einer Wohnung an der Briller Straße stahlen Unbekannte Schmuck und Bargeld. Ebenfalls Schmuck und Bargeld erbeuteten Einbrecher im Bereich Am Brögel. Bei einem Einbruchsversuch scheiterten die Täter hingegen am Freitagabend (08.05.2015), als sie an einer Tür in einem Mehrfamilienhaus an der Kothener Schulstraße hebelten. Nachdem ein Hausbewohner, der durch die verdächtigen Geräusche aufmerksam geworden war, im Hausflur nachschaute, konnte er beobachten, wie ein Mann mit brauner Lederjacke das Haus in unbekannte Richtung verließ. Ebenfalls missglückte ein Aufbruchsversuch in einem Mehrfamilienhaus an der Elberfelder Straße. Die Wohnungstür hielt der brachialen Gewaltanwendung stand.

Solingen: Im Bereich Ehren stiegen Einbrecher in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. Ob auch etwas gestohlen wurde, ist derzeit noch unklar. Eine Terrassentür an der Bergerstraße hielt mehreren Hebelversuchen erfolgreich stand. Am frühen Samstagmorgen (09.05.2015), gegen 04:20 Uhr, hörte ein Zeuge in der Solinger Innenstadt einen lauten Knall und beobachtete drei flüchtende Männer, die offensichtlich zuvor die Schaufensterscheibe eines Waffengeschäfts mit Steinplatten eingeschmissen hatten. Aus dem Schaufensterbereich, in dem ausschließlich Kunststoff- /Schreckschusswaffen und Bekleidungsgegenstände gelagert waren, wurde nach bisherigen Erkenntnissen nichts gestohlen.

Remscheid: Durch ein aufgehebeltes Fenster stiegen Unbekannte in einen größeren Gebäudekomplex am Thüringsberg in Lennep ein. Obwohl sie die Büroräume intensiv durchsuchten, verließen sie den Tatort ohne Beute. Mit einem größeren Bargeldbetrag machten sich Diebe nach einem Einbruch in einen Discounter an der Robert-Schumacher-Straße unerkannt aus dem Staub.

Zeugenhinweise zu sämtlichen Taten nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 0202 / 284 - 0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal
Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0202 / 284 - 2020
E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wuppertal

Das könnte Sie auch interessieren: