Polizei Wuppertal

POL-W: W-Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft und Polizei Wuppertal: Dringender Zeugenaufruf nach versuchtem Tötungsdelikt

Wuppertal (ots) - Vergangene Nacht (09.12.2014) erlitt ein 34-jähriger Wuppertaler lebensgefährliche Verletzungen, nachdem er auf der Südstraße von einem Unbekannten angeschossen wurde (siehe hiesige Pressemeldung vom 10.12.2014 W-Versuchtes Tötungsdelikt in Wuppertal - 34-Jähriger angeschossen). In diesem Zusammenhang suchen Staatsanwaltschaft und Polizei dringend Zeugen, die Beobachtungen zum Tathergang oder zum flüchtigen Täter machen können. Es soll sich um eine männliche Person handeln, die nach der Tat, gegen 22:45 Uhr, zu Fuß von der Südstraße in die Lahnstraße geflohen war. Die Mordkommission fragt: Wer hat zur Tatzeit im Bereich Südstraße, Lahnstraße und Nebenstraßen verdächtige Beobachtungen gemacht? Wem sind in diesem Bereich Personen oder Fahrzeuge aufgefallen, die sich auffällig verhalten haben? Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten sich unter der Telefonnummer 0202 / 284-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Staatsanwaltschaft Wuppertal
Frau Staatsanwältin Monika Olschak
Telefon: 0202 / 5748-127

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wuppertal

Das könnte Sie auch interessieren: