Polizei Wuppertal

POL-W: RS-Mutter und Kind nach Unfall in Remscheid schwer verletzt

Wuppertal (ots) - Eine 25-jährige Frau wollte gestern Abend (18.11.2014), gegen 20:50 Uhr, mit ihrem zweijährigen Kind auf dem Arm die Königstraße zu Fuß überqueren. Als sie auf die Fahrbahn trat, erfasste sie der Pkw eines 20-jährigen Remscheiders, der die Königstraße bergwärts in Richtung Taubenstraße befuhr. Durch den Aufprall wurde die Mutter in den Gegenverkehr geschleudert. Dort kollidierte sie mit dem Golf einer 55-Jährigen. Das Kleinkind blieb nach dem ersten Zusammenstoß auf dem Opel des 20-Jährigen liegen. Mutter und Kind erlitten schwere Verletzungen, beide wurden nach Erstversorgung am Unfallort unter notärztlicher Begleitung in Krankenhäuser gebracht und stationär aufgenommen. Bei der Mutter besteht Lebensgefahr. Der Opelfahrer, die Golffahrerin und ihre 78-jährige Beifahrerin erlitten einen Schock. Sie konnten nach ambulanter Behandlung entlassen werden. Die Königstraße war für die Dauer der Unfallaufnahme bis 23:30 Uhr komplett gesperrt. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von etwa 5000 Euro. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern weiter an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal
Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0202 / 284 - 2020
E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wuppertal

Das könnte Sie auch interessieren: