Polizei Wuppertal

POL-W: W-Nach versuchtem Kioskeinbruch erwischt

Wuppertal (ots) - Unbekannte Täter hebelten in der Nacht zu Donnerstag (20.03.2014) eine Lagerhalle an der Straße Steinenfeld in Wuppertal auf und erbeuteten daraus Bargeld und ein Tablet. Gestern Abend verschafften sich Unberechtigte Zutritt in ein leerstehendes Einfamilienhaus an der Höhenstraße. Obwohl niemand angetroffen wurde, sprechen die erste Ermittlungen für Jugendlichen, die sich dort häuslich niedergelassen haben. Auch an der Straße Unterdahl nutzten Diebe die Dunkelheit, um gewaltsam in ein Einfamilienhaus zu gelangen. Mit einer hochwertigen Armbanduhr sowie Bargeld konnten sie unerkannt entkommen. Aufbruchgeräusche weckten in den heutigen frühen Morgenstunden einen Anwohner der Straße Rott. Als der Mann rausschaute, entdeckte er einen Mann, der sich mittels einer Baustütze an einem Kiosk zu schaffen machte. Als der Zeuge bemerkt wurde, ergriff der Täter sofort die Flucht. Dennoch konnte der 28-Jährige durch die parallel alarmierte und schnell eingetroffene Streifenwagenbesatzung beobachtet werden, als er sich hinter einem Pkw versteckte und dann einstieg. Die Polizisten kontrollierten daraufhin den Ford Mondeo, in dem sich insgesamt drei Personen befanden. Sowohl der polizeibekannte Wuppertaler als auch seine 22- und 39-jährigen Begleiter, die sich als Touristen aus Osteuropa hier aufhielten, wurden mit zur Wache genommen. Nach Abschluss der ersten Ermittlungen konnten alle drei diese später wieder verlassen. Dem dazugehörigen Strafverfahren werden sie sich aber noch stellen müssen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal
Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0202 / 284 - 2020
E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wuppertal

Das könnte Sie auch interessieren: