Polizei Wuppertal

POL-W: SG-Trickdieb in Ohligs unterwegs

Wuppertal (ots) - Gestern Mittag, 17.03.2014, gegen 12.30 Uhr, klingelte ein Unbekannter an einer Haustür der Friedenstraße in Solingen und erschlich sich als angeblicher Mitarbeiter einer Kabelfirma Zutritt in die Wohnung. Der Mann, ausgestattet mit Tablet sowie diversen Unterlagen, stützte seine Herkunft mit einem vermeintlichen Firmenaufnäher an seiner Jacke. Unter dem Vorwand, den Anschluss im Keller zu prüfen, während der 53-jährige Wohnungsinhaber den Wohnzimmerfernseher bediente, nutzte er die Gelegenheit, ungesehen eine Geldbörse aus dem Flur zu entwenden und zu verschwinden.

Eine Stunde später kam es in der nahegelegenen Uferstraße zu einem weiteren Trickdiebstahl zum Nachteil einer 80-Jährigen. Auch hier benutzte der Täter die gleiche Legende. Obwohl die Geschädigte und zwei weitere ältere Nachbarinnen sich nicht auf die Masche einließen und eine Fernsehüberprüfung ablehnten, konnte der geschickte Dieb unbemerkt eine Handtasche aus den Räumlichkeiten mitgehen lassen. Erst als die drei Seniorinnen den "Techniker" nach seinem Auftraggeber befragten, ergriff dieser schnellen Schrittes die Flucht.

Die übereinstimmende Personenbeschreibung spricht bislang für den gleichen Täter: 30 bis 35 Jahre alt, 170 bis 175 cm groß, schlank, blau gekleidet mit blauer Baseballcap und dunklen kurzen Haaren. Zudem beobachtete eine Zeugin, wie ein weißer Kleintransporter mit gelber Aufschrift anschließend wegfuhr.

Die Polizei warnt an dieser Stelle ausdrücklich vor den vielfältigen Maschen der Trickbetrüger und rät : Nur Handwerker einlassen, die selbst bestellt oder von der Hausverwaltung angekündigt wurden. Bei fremden Personen sollten Sie sich einen Firmenausweis zeigen lassen und vor Einlass erst telefonische Rücksprache bei der entsprechenden Firma halten, ob es sich tatsächlich um deren Mitarbeiter handelt. Lassen Sie Ihnen unbekannte Handwerker nie unbeaufsichtigt in ihrer Wohnung agieren. Scheuen Sie sich nicht, bei verdächtigen Situationen sofort ihre Polizei über die Notrufnummer 110 zu kontaktieren.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal
Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0202 / 284 - 2020
E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wuppertal

Das könnte Sie auch interessieren: