Polizei Wuppertal

POL-W: W-Einbrecher hatten es auf Schmuck und Bares abgesehen

Wuppertal (ots) - Im gestrigen Tagesverlauf, 13.03.2014, hebelten Unbekannte in Wuppertal eine Wohnungstür an der Sedanstraße auf und entwendeten Peseten und Goldschmuck. Bevor der Wohnungsinhaber den Einbruch entdeckte, begegneten ihm im Hausflur zwei südländisch aussehende Frauen, im Alter von 17 bis 18 Jahren. Ebenfalls auf Schmuck und Bargeld hatten es Diebe abgesehen, die sich Zutritt in eine Wohnung an der Carnaper Straße verschafften. Da die Wohnungstür nur ins Schloss gezogen war, stellte sie keine große Hürde für die Eindringlinge da. Während eines 15-minütigen Kelleraufenthaltes der Bewohnerin drangen Täter nachmittags gewaltsam in ihre Privaträume an der Ravensberger Straße. Auch hier bestand die Beute aus Goldschmuck. Bei ihrer Rückkehr aus dem Keller fielen ihr zwei etwa 20 Jahre alte Frauen mit dunklem Teint und Zopf auf. Das korpulente Duo trug bunte Kleidung. In eine Bäckerei an der Märkische Straße gelangten in der vergangenen Nacht Einbrecher durch eine aufgehebelte Tür. Vermutlich durch einen Auslieferungsfahrer überrascht, ließen sie vom Öffnungsversuch des Tresors ab und flüchteten unerkannt. Von den Flüchtigen hatte einer lange Haare und trug eine weiße Hose sowie eine schwarze Jacke.

Riegel vor! Auch wenn Sie nur kurz weggehen, schließen Sie Ihre Haus-/Wohnungstür so oft wie möglich ab. Eine nur ins Schloss gezogene Tür öffnet der Täter in Sekundenschnelle. Zudem schützt eine gute Nachbarschaft. Melden Sie verdächtige Beobachtungen sofort der Polizei über die 110.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal
Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0202 / 284 - 2020
E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wuppertal

Das könnte Sie auch interessieren: