Polizei Wuppertal

POL-W: W-Wuppertaler Polizei kontrollierte Verkehrsteilnehmer

Wuppertal (ots) - Unfälle sind kein Zufall - in den meisten Fällen gehen sie auf menschliches Fehlverhalten zurück und sind somit vermeidbar. Aus diesem Grund werden auch im Bereich des Polizeipräsidiums Wuppertal immer wieder Verkehrskontrollen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit durchgeführt.

Am 10.03.2014, zwischen 14:00 Uhr und 21:00 Uhr, richteten insgesamt 16 Beamte der Bereitschaftspolizei sowie des Verkehrsdienstes eine Kontrollstelle im Bereich der Straßen Gathe / Wiesenstraße in Wuppertal ein. Bei den Überprüfungen sollten neben technischen Mängeln an Fahrzeugen insbesondere Fahrzeugführer festgestellt werden, die unter Einfluss von Drogen Kraftfahrzeuge führen sowie Verkehrsverstöße begehen, welche die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer gefährden. Bis zum Ende der siebenstündigen Kontrolle mussten drei Fahrer eine Blutprobe abgeben, da sie unter dem Einfluss von Betäubungsmittel standen. Zwei Personen (1 Rollerfahrer / 1 Autofahrer) erwartet eine Strafanzeige, da sie nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis waren. Ein Fahrzeug legten die Beamten noch vor Ort still, weil die HU-Plakette sowie das zugehörige TÜV-Gutachten gefälscht waren. Den Betroffenen erwartet eine Anzeige wegen Urkundenfälschung. Auffällig waren auch nicht ordnungsgemäß gesicherte Personen. Neben einer Vielzahl von Gurtverstößen, stach den Einsatzkräften dabei mangelhafte Sicherung von Kindern ins Auge. In einem Fall saßen insgesamt vier Kinder auf der Rückbank eines Autos, die lediglich für zwei Personen vorgesehen war. Weitere verkehrstypische Ordnungswidrigkeiten zur Ladungssicherung, das Benutzen von Mobiltelefonen während der Fahrt sowie Veränderungen am Fahrzeug, die zum Erlöschen der Betriebserlaubnis führten, wurden geahndet. Da ein Verkehrsteilnehmer einen verbotenen Gegenstand mitführte, wurde dieser sichergestellt und eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Waffengesetz gefertigt.

Am Ende des Einsatztages zogen die Verantwortlichen ein positives Resümee, denn neben ihrer Arbeit, zur Steigerung der Sicherheit im Straßenverkehr, erhielten sie von vorbeikommenden Passanten immer wieder lobende Worte für ihren Einsatz.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal
Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0202 / 284 - 2020
E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wuppertal

Das könnte Sie auch interessieren: