Polizei Wuppertal

POL-W: RS-Raub und Gefährliche Körperverletzung in Remscheid

Wuppertal (ots) - Am 06.03.2014, gegen 17:30 Uhr, forderte ein Mann von einem Praktikanten in einem Geschäft an der Hochstraße in Remscheid Bargeld. Seine Forderung gegenüber dem im Laden allein anwesenden 17-Jährigen untermauerte der Täter mit einem Baseballschläger, den er sich in dem Verkaufsraum von der Wand nahm. Der Räuber erklärte seine Geldforderungen mit Schulden des Geschäftsinhabers, die er angeblich bei ihm habe. Er verlangte zudem von dem Jugendlichen, mit seinem "Chef" telefonieren zu können. Während dieses Gesprächs beleidigte er den 49-jährigen Geschäftsinhaber. Nachdem er das Telefon anschließend auf die Ladentheke geworfen hatte, verließ der Räuber mit dem erbeuteten Bargeld und den Worten "dein Laden ist jetzt geschlossen" den Tatort in unbekannte Richtung.

Etwa eine Stunde später wurde die Remscheider Polizei zu einer verletzten Person an der Alleestraße gerufen. Ein 26-Jähriger, der am Hals und am Kinn leicht verletzt war, berichtete den eingesetzten Beamten, dass er zufällig auf einen ihm bekannten 29-Jährigen getroffen sei, den er für einen Einbruch in seine Wohnung verantwortlich mache. Nachdem er den 29-Jährigen darauf ansprach, habe dieser ein Messer hervorgeholt und damit in seine Richtung gestochen. Weil er zurückweichen konnte, sei er nur leicht verletzt worden. Der Täter, der in Begleitung zwei weiterer Personen war, habe sich danach sofort in Richtung Markt entfernt. Aufgrund der bisherigen Ermittlungen und Zeugenaussagen ist nicht auszuschließen, dass der 29-Jährige auch für den Raub an der Hochstraße in Frage kommt. Ein Zusammenhang wird geprüft - die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal
Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0202 / 284 - 2020
E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wuppertal

Das könnte Sie auch interessieren: