Polizei Wuppertal

POL-W: RS-Randalierer landeten im Polizeigewahrsam

Wuppertal (ots) - Gestern Morgen (23.02.2014), gegen 07:45 Uhr, randalierten drei junge Männer (21, 22 und 23 Jahre alt) im Bereich des Friedrich-Ebert-Platzes in Remscheid. An einer im Bereich des Ämterhauses eingerichteten Baustelle warfen sie mehrere Warnbaken auf die Fahrbahn und hoben einen Gullydeckel an der Elberfelder Straße aus, den sie anschließend auf die Straße schmissen. Ein 31-jähriger Busfahrer, der durch den Lärm aufmerksam wurde, beobachtete und filmte das Geschehen mit seinem Handy. Die Täter bemerkten den Zeugen, als dieser mit seinem Mobiltelefon die Polizei verständigte. Das Trio kam dem Busfahrer nun bedrohlich nahe. Offensichtlich aufgrund weiterer Personen, die sich zu diesem Zeitpunkt in der Nähe befanden und zu dem Zeugen traten, entfernte sich das Trio in Richtung Alte Rathausstraße. Die eingesetzten Polizisten stellten die Flüchtigen auf einem Gelände zwischen der Nordstraße und der Kirchhofstraße. Zwei der Randalierer wollten ihre Ausweise nicht vorzeigen und ihre Identität nicht bekannt geben, zudem beschimpften sie die Beamten. Als der 21-Jährige zur Wache transportiert werden sollte, trat er nach einem Polizisten; auch der 22-Jährige leistete Widerstand und versuchte sich zu befreien. Während der 23-Jährige nach der Sachverhaltsklärung von der Polizeiwache Remscheid entlassen werden konnte, verbrachten die beiden anderen mehrere Stunden im Polizeigewahrsam. Da sie unter dem Einfluss von Alkohol standen, ordnete die Staatsanwaltschaft zudem eine Blutprobe an. Die Männer erwartet nun auch ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal
Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0202 / 284 - 2020
E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wuppertal

Das könnte Sie auch interessieren: