Polizei Wuppertal

POL-W: W-Angetrunkener Mofafahrer geriet in Gegenverkehr

Wuppertal (ots) - Gestern Abend (20.02.2014), gegen 19:45 Uhr, kollidierte ein 63-jähriger Mofafahrer auf der Meckelstraße in Wuppertal mit einem entgegenkommenden Audi eines 50-jährigen Wuppertalers. Nach Angaben eines Zeugen, der sich hinter dem Zweirad befand, sei der 63-Jährige bereits vor dem Unfall Schlangenlinien gefahren. Kurz vor der Einmündung zur Schloßstraße geriet das Mofa in den Gegenverkehr und stieß frontal mit einem A4 zusammen. Der Remscheider stürzte zu Boden und blieb bis zum Eintreffen der verständigten Rettungskräfte verletzt auf der Fahrbahn liegen. Ein Rettungswagen brachte den Mann in eine Klinik, wo er stationär aufgenommen wurde. Da die eingesetzten Polizisten deutlichen Alkoholgeruch in der Atemluft des Verletzten wahrgenommen hatten, musste er eine Blutprobe abgeben. Ebenfalls war er nicht im Besitz eines Führerscheins. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Den Gesamtschaden bezifferten die eingesetzten Beamten mit knapp 6000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Meckelstraße in beiden Fahrtrichtungen gesperrt - die Polizei leitete den Verkehr um.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal
Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0202 / 284 - 2020
E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wuppertal

Das könnte Sie auch interessieren: