Polizei Wuppertal

POL-W: RS-Geldinstitut nach Bombendrohung geräumt

Wuppertal (ots) - Heute (11.02.2014), gegen 12:20 Uhr, wurde die Polizei zu einem Geldinstitut an der Alleestraße in Remscheid gerufen, da dort ein Anruf hinsichtlich einer möglichen Bombendrohung einging. Die eingesetzten Kräfte veranlassten die weitere Räumung des Gebäudes, eine Absperrung des Gefahrenbereichs und eine Informierung der angrenzenden Anwohner. Zur Zeit laufen die Suchmaßnahmen im und um das Gebäude.

Gegen 12:45 Uhr meldete ein weiteres Geldinstitut an der Alleestraße einen Randalierer. Vor Ort trafen die Streifenwagenbesatzungen auf einen Mann, der aufgrund seiner psychischen Erkrankung bereits mehrfach für polizeiliche Einsätze sorgte. Er wurde zwecks weiterer Sachverhaltsklärung mit zur Wache genommen.

Ob ein Zusammenhang zwischen den beiden Einsätzen besteht, ist derzeit noch unklar. Die aktuellen Ermittlungen der Kriminalpolizei zu der Bedrohung dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal
Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0202 / 284 - 2020
E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de
Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wuppertal

Das könnte Sie auch interessieren: