Polizei Wuppertal

POL-W: RS-Betrunkene Fahrerin verursachte mehrere Unfälle

Wuppertal (ots) - Gestern Nachmittag (21.01.2014) verursachte eine 65-jährige Autofahrerin im Remscheider Ortsteil Kremenholl binnen weniger Minuten gleich mehrere Verkehrsunfälle. Gegen 16:10 Uhr fuhr sie mit ihrem Toyota auf der Kremenholler Straße in Richtung Kippshütte. In Höhe Hausnummer 75 stieß die stark alkoholisierte Fahrerin zunächst gegen einen geparkten Volvo. Sie setzte ihre Fahrt unvermittelt fort und prallte nur wenige Meter weiter gegen einen VW-Kleintransporter. Im Bereich Kippshütte fuhr die Remscheiderin frontal in einen abgestellten Skoda, der durch den Aufprall zwei Meter verschoben wurde. Auch dieser Unfall stoppte den Corolla nicht - die 65-Jährige streifte im Einmündungsbereich zur Kippdorfstraße einen vorfahrtberechtigten Fiat, bevor sie an einer Bahngleisüberführung nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen ein Brückengeländer geriet. In Höhe Kippdorfstraße 29 kam der stark beschädigte Pkw zum Stillstand. Die 31-jährige Fiatfahrerin war der Frau gefolgt; sie nahm ihr die Autoschlüssel ab und übergab diese den herbeigerufenen Polizisten. Ein Rettungswagen brachte die Remscheiderin zur ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus, wo auch die angeordnete Blutprobe entnommen wurde. Den nicht mehr fahrbereiten Toyota stellten die Beamten sicher. Neben der Beschlagnahme ihres Führerscheins muss die Verursacherin nun auch mit einem Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle rechnen. Der geschätzte Gesamtschaden beläuft sich auf über 20.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal
Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0202 / 284 - 2020
E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wuppertal

Das könnte Sie auch interessieren: