Polizei Wuppertal

POL-W: SG-Verletzte nach Schlägerei an der Raststätte Ohligs

Wuppertal (ots) - Gestern Abend (19.01.2014), gegen 18:15 Uhr, riefen Zeugen die Polizei zu einer größeren Schlägerei im Bereich der Raststätte Ohligser Heide an der Autobahn 3, in Fahrtrichtung Köln. Mehrere Streifenwagen der Polizei Wuppertal, Düsseldorf und Mettmann waren eingesetzt. Die Beamten trafen auf eine 10-köpfige Personengruppe aus Kroatien - ihre vermeintlichen Rivalen waren bereits geflüchtet. Nach Angaben der Männer seien sie auf der Rückreise von einem Fußballturnier (Wintercup 2014) in Düsseldorf nach Zagreb gewesen und legten einen Zwischenstop an der Rastanlage ein. Ein großer Teil der Gruppe befand sich im Verkaufsraum, als ca. fünf Unbekannte auf den alleine am Auto zurückgebliebenen Fahrer zugestürmt seien. Nachdem man mit einem Schlagstock auf den 19-Jährigen einprügelt und ihn getreten hatte, schlugen die Angreifer auch eine Scheibe des Mietfahrzeugs ein und nahmen persönliche Gegenstände der Reisenden an sich. Zur Gegenwehr bewaffneten sich die Fußballfans im Tankstellengebäude mit diversen Gegenständen und attackierten die Angreifer, bevor diese die Flucht ergriffen. Neben dem schwer verletzten Fahrer, den Rettungskräfte in eine Klinik brachten, meldeten sich zwei Leichtverletzte, die vor Ort behandelt wurden. Die Ermittlungen zu den Hintergründen und den weiteren Beteiligten dauern an. Die Polizei bittet Zeugen, die das Geschehen beobachtet haben, sich unter der Telefonnummer 0202 / 284 - 0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal
Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0202 / 284 - 2020
E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wuppertal

Das könnte Sie auch interessieren: