Polizei Wuppertal

POL-W: W-Ölspur führte zu Unfallauto

Wuppertal (ots) - In den Nachtstunden (20.01.2014), gegen 01:20 Uhr, hörte ein Zeuge einen lauten Knall und bemerkte kurze Zeit später eine zerstörte Verkehrsinsel im Bereich Uellendahler Straße 549 in Wuppertal. Die herbeigerufenen Polizisten fanden neben einem abgeknickten Verkehrszeichen, herausgebrochenen Betonstücken und gelösten Pflastersteine (Sachschaden 1500 Euro), zunächst kein Verursacherfahrzeug im Bereich der Querungshilfe. Durch den Aufprall blieben aber nicht nur diverse Fahrzeugteile am Unfallort zurück. Eine hinterlassene Ölspur führte die Ermittler über die Paul-Löbe-Straße letztlich in den Bereich Zamenhof, wo sie auf einen stark beschädigten grünen Mercedes mit Wuppertaler Kennzeichen stießen (Sachschaden 2500 Euro). Weitere Überprüfungen an der Halteranschrift ergaben einen Tatverdacht gegen einen Wuppertaler, der zur Unfallzeit mit dem beschädigten Pkw unterwegs gewesen sein soll. Die Beamten sicherten am und im Unfallauto diverse Spuren, die zur Ermittlung des Fahrers führen sollen. Den Fahrer erwartet ein Strafverfahren wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Das Verkehrskommissariat 1 bittet Zeugen, die das Unfallgeschehen beobachtet haben, oder Angaben zu dem Fahrer machen können, sich unter der Telefonnummer 0202 / 284 - 0 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal
Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0202 / 284 - 2020
E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wuppertal

Das könnte Sie auch interessieren: