Polizei Wuppertal

POL-W: W/SG/RS-Wochenendeinbrüche im Bergischen Städtedreieck

Wuppertal (ots) - Im Verlauf des Wochenendes (03.-06.01.2014) nahm die Polizei im Städtedreieck mehrere Einbrüche auf.

So wurde in Remscheid zwei Mal in Privaträume eingebrochen. Während man aus einem Haus an der Ferdinand-Lassalle-Straße hochwertige Herrenarmbanduhren und eine umfangreiche Münzsammlung entwendete, bestand die Beute in der Solinger Straße aus diversen Schmuckstücken.

In Solingen verschafften sich am Freitagnachmittag Unbekannte gewaltsam Zutritt in Privaträume an der Straße Gröditzberg. Das Stehlgut ist hier noch unklar. An der Remscheider Straße überwanden Eindringlinge im Verlauf des Wochenendes mittels vorgefundener Leiter ein Gartenhaus und gelangten so an den hinteren Teil des Wohngebäudes. Da sie hier aber beim Erklettern des Balkons aufgrund einer abgebrochenen Granitplatte scheiterten, ließen sie von ihrem weiteren Vorhaben ab. Am Sonntagnachmittag gelangten Diebe in ein Büro an der Goerdeler Straße und stahlen Bargeld. Ein weiteres Büro in der gleichen Straße wurde am 06.01.2014, gegen 00.30 Uhr, aufgebrochen. Hier ist noch unklar, was mitgenommen wurde. Zwei unbekannte Täter warfen in der vergangenen Nacht, gegen 01.10 Uhr, die Glaseingangstür zu einem Kiosk an der Börsenstraße ein. Abgesehen hatte man es auf Süßigkeiten und Tabakwaren.

An der Normannenstraße in Wuppertal erkletterten Einbrecher am 05.01.2014, zwischen 00.30 Uhr und 01.00 Uhr, das Dachfenster eines Kirchengebäudes und schlugen mit einem Stein die Buntglasscheibe ein. Nachdem sie im Inneren einige Behältnisse durchwühlten und anschließend weitere Türen und Fenster gewaltsam öffneten, verließen sie das Objekt vermutlich ohne Diebesgut. Am Wochenende hebelten Unbekannte die Terrassentür zu einem Einfamilienhaus an der Langerfelder Straße auf. Anschließend öffneten sie gewaltsam einen im Keller befindlichen Tresor und stahlen Sammleruhren.

Zur Zeit nimmt die Wuppertaler Polizei weitere Einbrüche in Wohnungen an der Rennbaumer Straße und Katernberger Straße sowie Büro- oder Geschäftsräumen an der Essener Straße, Kasinostraße und den Straßen Islandufer, Bundesallee, Aue auf.

Ebenso wurde die Kripo heute Morgen auch in Remscheid zu Firmeneinbrüchen an der Hindenburgstraße, Loborner Straße und Schützenstraße, die sich im Verlauf des Wochenendes ereigneten, gerufen. Die Ermittlungen hierzu dauern derzeit noch an.

Riegel vor! Markieren Sie Ihre Wertgegenstände (Gravur, UV-Stifte etc.) eindeutig und notieren Sie die wichtigsten Daten in einer Wertgegenstandsliste. Fotografieren Sie schwer zu beschreibende Gegenstände. Bewahren Sie besonders Wichtiges oder Wertvolles (z. B. Dokumente, Sparbücher, Sammlungen, Gold oder Schmuck), das Sie nur selten brauchen, bei Ihrem Geldinstitut im Schließfach auf.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal
Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0202 / 284 - 2020
E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wuppertal

Das könnte Sie auch interessieren: